Pressemitteilungen

September

Holzbearbeitungswerk Bad Kösen stellt Insolvenzantrag

Die Holzbearbeitungswerk Bad Kösen GmbH & Co. KG sowie die Holzbearbeitungswerk Bad Kösen Verwaltungs GmbH haben Insolvenzantrag gestellt. Das zuständige Amtsgericht Halle (Saale) hat Rechtsanwalt Tilo Kolb von Schultze & Braun zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt. Von der Insolvenz sind 23 Arbeitnehmer betroffen. Sie werden bis einschließlich Oktober über das Insolvenzgeld abgesichert. Weiterlesen

Bremer Teams von Schultze & Braun und GÖRG mit der Abwicklung der Zweitmarkt-Schiffsfonds der Alphabet-Gruppe, vormals: „MCE Sternenflotte“, beauftragt

Einer der großen Anbieter von Zweitmarkt-Schiffsfonds, die vormalige MCE Unternehmensgruppe, jetzt firmierend unter Alphabet, die von rund 8.000 Anlegern Kapital in Höhe von rund 230 Mio. Euro zur Investition in von ihr aufgelegte Zweitmarkt-Schifffonds eingeworben hat, hat für ihre Dachgesellschaften Insolvenzanträge gestellt. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter der Konzernmutter, der Alphabet Kapital AG, hat das Amtsgericht Bremen den Bremer Schultze & Braun-Partner Tim Beyer bestellt; zum vorläufigen Insolvenzverwalter der Treuhand-Kommanditistin, die im Außenverhältnis das Kapital eingeworben hat, den Bremer GÖRG-Partner Dr. Gerrit Hölzle. Weiterlesen

Selectrona GmbH leitet Restrukturierung in Eigen­verwaltung ein

Trotz voller Auftragsbücher bis in das Jahr 2022 hinein, hat die Selectrona GmbH aufgrund nicht ausreichender Liquidität am 18.09.2018 beim Amtsgericht Dresden Antrag auf Sanierung in Eigen­verwaltung stellen müssen. Weiterlesen

Rosenhotel Sangerhausen an Investor übertragen

Die Verhandlungen zur Übernahme der insolventen Betreibergesellschaft des Rosenhotels in Sangerhausen haben zu einem positiven Ergebnis geführt. Der Eigentümer des Hotelgebäudes, Immobilienexperte Werner Kuhlmann, hat das bestens etablierte Hotel übernommen und wird von nun an den Geschäftsbetrieb weiterführen. Bereits in früheren Jahren hatte Werner Kuhlmann das Rosenhotel betrieben und ist somit bereits mit den Gegebenheiten vor Ort vertraut. Weiterlesen

Zukunftschancen der Joris-Gruppe werden geprüft

Die Sanierungsoptionen für drei Gesellschaften der Joris-Gruppe werden derzeit von den vorläufigen Insolvenzverwaltern der Kanzlei Schultze & Braun geprüft. Drei Unternehmen des Betreibers für Gewächshäuser hatten im vergangenen Juli beim zuständigen Amtsgericht Magdeburg einen Insolvenzantrag gestellt. Es handelt sich um die Joris Gemüsevertrieb BV & Co. KG, Joris Gewächshäuser GmbH & Co. KG und die Charlottes Garden UG & Co. KG. Zu den vorläufigen Insolvenzverwaltern wurden Rüdiger Bauch (Joris Gemüsevertrieb BV & Co. KG), Heitje Thürnagel (Joris Gewächshäuser GmbH & Co. KG) und Tobias Hirte (Charlottes Garden UG & Co. KG) bestellt. Weiterlesen

Michael Bubolz GmbH: Eröffnung des Sanierungsverfahrens

Das zuständige Amtsgericht Syke hat am 31. August das Sanierungsverfahren in Eigen­verwaltung bei der Michael Bubolz GmbH eröffnet. Das Unternehmen wird weiterhin von den Sanierungsexperten Detlef Specovius und Stefan Ludwig von Schultze & Braun beraten und unterstützt. Zum Sachwalter wurde der bisherige vorläufige Sachwalter Dr. Malte Köster aus der Kanzlei WILLMERKÖSTER vom Gericht bestellt. Weiterlesen


August

Gastronomie im PHAENO bleibt erhalten

Nach einer kurzen Insolvenzphase können die Mitarbeiter der PHAENO-Gastronomie aufatmen. Wirtschaftsjurist Tobias Hartwig, vorläufiger Insolvenzverwalter der InnhouseManagement GmbH, ist es gelungen, gemeinsam mit dem Wolfsburger Wissenschaftsmuseum PHAENO eine Lösung zu finden. Zum 1. September wird die PHAENO gGmbH den Betrieb der Gastronomie selbst übernehmen. Zum selben Datum wird das Insolvenzverfahren eröffnet. Alle 40 Arbeitnehmer behalten ihren Arbeitsplatz. Weiterlesen

VPW GmbH: Investorenprozess läuft

Die VPW GmbH hat am 22. August einen Insolvenzantrag beim zuständigen Amtsgericht Stuttgart gestellt. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter wurde Dr. Dietmar Haffa, Schultze & Braun, bestellt. Der Geschäftsbetrieb des Unternehmens läuft unverändert weiter. Weiterlesen

Hürden für die Entsendung von Mitarbeitern nach Frankreich werden kleiner

Seit 2015 müssen ausländische Unternehmen, die Mitarbeiter zum Arbeiten nach Frankreich entsenden möchten, sehr viel Bürokratie bewältigen. Besonders Dienstleistungsunternehmen oder Handwerker aus den grenznahen Regionen leiden unter den erhöhten Anforderungen. Aber es gibt Hoffnung: Am 1. August hat die französische Nationalversammlung ein Gesetz verabschiedet, das die Hürden senken soll. Weiterlesen

Trokamed ist saniert

Erfolgreiches Ende des Sanierungsverfahrens in Eigen­verwaltung beim Medizintechnik-Hersteller Trokamed. Das Amtsgericht Rottweil hob am 23. August 2018 das Verfahren nach gerade einmal 14 Monaten auf. Zuvor hatten die Gläubiger einem Vergleich mit dem Unternehmen zugestimmt. Rund 70 Arbeitsplätze sowie der Unternehmenssitz in Geisingen bleiben erhalten. Weiterlesen

SAM automotive group führt Geschäftsbetrieb auch im vorläufigen Insolvenzverfahren fort

Nach dem Insolvenzantrag der SAM automotive group läuft der Geschäftsbetrieb des Automobilzulieferers in allen Werken unverändert weiter. Am Montag bestellte das Amtsgericht Aalen den erfahrenen Sanierer Dr. Holger Leichtle von Schultze & Braun zum vorläufigen Insolvenzverwalter. Weiterlesen

Standortsicherung der Phoenix Metall durch neuen Eigentümer FIDELITAS

Der Geschäftsführer der Phoenix Metall GmbH, Herr Gert Bergmann, hat mit Zustimmung von Herrn Rechtsanwalt Dr. Dirk Pehl in dessen Eigenschaft als Sachwalter über das Vermögen der Phoenix Metall GmbH die wesentlichen Vermögenswerte des Unternehmens an die FIDELITAS Industrieholding GmbH verkauft. Ein entsprechender Kaufvertrag mit Wirkung per heute wurde heute früh notariell beurkundet. Zum Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Weiterlesen

Geno Wohnbau­genossenschaft e.G.: Amtsgericht eröffnet Insolvenzverfahren

Das Amtsgericht Ludwigsburg hat gestern das Insolvenzverfahren über das Vermögen der GENO Wohnbau­genossenschaft e.G. eröffnet. Zum Insolvenzverwalter wurde Dr. Dietmar Haffa von Schultze & Braun bestellt. Haffa konzentriert sich zunächst auf das weitere Kürzen der zu hohen Kosten der Genossenschaft. Im Oktober wird dann die Gläubigerversammlung über das weitere Vorgehen entscheiden. Weiterlesen

Insolvenzverwalter Rüdiger Bauch verkauft HL Kunststofftechnik

Insolvenzverwalter Rüdiger Bauch von Schultze & Braun hat die HL Kunststofftechnik an einen privaten Investor aus der Region verkauft. Den entsprechenden Kaufvertrag mit Wirkung zum 1. August unterzeichnete Bauch am Montag. Alle verbliebenen 15 Arbeitsplätze sowie der Unternehmensstandort im Landsberger Orteil Queis bleiben erhalten. Weiterlesen


Juli

Jünger Audio will sich in einem Insolvenzverfahren neu aufstellen

Die Jünger Audio GmbH, weltbekannter Hersteller von professioneller Audiotechnik, will sich in einem Insolvenzverfahren neu aufstellen. Einen entsprechenden Antrag stellte das Unternehmen beim Amtsgericht Charlottenburg. Das Gericht bestellte Rechtsanwalt Stefan Ludwig von Schultze & Braun zum vorläufigen Insolvenzverwalter.

Ziel des Verfahrens ist es, die bereits im vergangenen Jahr begonnene Restrukturierung des Unternehmens zu beschleunigen und erfolgreich abzuschließen. „Wir arbeiten daran, das Geschäftsmodell von Jünger Audio auf eine zukunftsorientierte Basis zu stellen“, erklärt Geschäftsführer Martin Schlockwerder. „Wir wollen künftig parallel zur Hardware auch verstärkt auf softwarebasierte Lösungen für die Audiotechnik konzentrieren, um den großen Veränderungen des Marktes gerecht zu werden.“ Weiterlesen

Popcornloop GmbH stellt Insolvenzantrag

Die Popcornloop GmbH mit Sitz in Nürnberg hat einen Insolvenzantrag gestellt. Das Amtsgericht Nürnberg hat Elske Fehl-Weileder von Schultze & Braun zur vorläufigen Insolvenzverwalterin bestellt. Der Geschäftsbetrieb des Unternehmens, das sich auf die Entwicklung, Herstellung und Vertrieb des Popcornloops sowie Zutaten und Zubehör für die private Popcornherstellung zuhause spezialisiert hat, läuft ungeachtet des Verfahrens ohne Einschränkungen über mehrere Onlineshops und in gewohnter Qualität weiter. Die neun Mitarbeiter sind über das Insolvenzgeld für drei Monate abgesichert. Weiterlesen

Hohe Quote für die Gläubiger der Elektrowerkstätten Bernburg GmbH

Das Warten hat sich gelohnt: Rund sechs Jahre nach dem Insolvenzantrag der Elektrowerkstätten Bernburg GmbH können sich die Gläubiger über eine überdurchschnittliche Quote freuen. Die Magdeburger Insolvenzverwalterin Heitje Thürnagel von Schultze & Braun verteilt derzeit die Insolvenzquote in Höhe von 45,55 Prozent an die 31 Gläubiger des Verfahrens. Weiterlesen

Investor steigt bei PA Power Automation ein

Gute Nachricht für die Mitarbeiter und Geschäftspartner der PA Power Automation in Pleidelsheim. Der börsennotierte und international agierende Hersteller PC-basierter CNC-Systeme und CNC-Software wird mit Wirkung zum 1. Juli übernommen. Die Insolvenzverwalter der PA Power Automation AG, Mathias Settele, und der PA Power Automation GmbH, Dr. Dietmar Haffa, beide von Schultze & Braun, unterzeichneten am Freitag den entsprechenden Kaufvertrag. Alle knapp 30 Arbeitsplätze und der Standort Pleidelsheim bleiben erhalten. Weiterlesen

GENO Wohnbau­genossenschaft eG wechselt von Eigen­verwaltung in vorläufiges Regelinsolvenzverfahren

Aufgrund der erheblichen widerstreitenden Interessen innerhalb des von zwei auf fünf Vorstandsmitglieder angewachsenen Vorstandsgremiums der GENO Wohnbau­genossenschaft eG hat das Amtsgericht Ludwigsburg am 29. Juni die vorläufige Eigen­verwaltung beendet und in ein vorläufiges Regelinsolvenzverfahren überführt. Das Amtsgericht bestellte den bisherigen vorläufigen Sachwalter Dr. Dietmar Haffa von Schultze & Braun zum vorläufigen Insolvenzverwalter. Weiterlesen


Juni

Rosenhotel Sangerhausen: Betrieb läuft trotz Insolvenzantrag unverändert weiter

Die Betreibergesellschaft des Rosenhotels in Sangerhausen hat Insolvenzantrag gestellt. Das Amtsgericht Halle bestellte Heitje Thürnagel von Schultze & Braun zur vorläufigen Insolvenzverwalterin. Ungeachtet des laufenden Verfahrens geht der Hotel- und Restaurantbetrieb ohne Einschränkungen weiter. „Es werden unverändert Hotelbuchungen angenommen oder Feiern und Veranstaltungen im Restaurant ausgerichtet“, betont Thürnagel. Die 30 Mitarbeiter sind bis einschließlich August über das Insolvenzgeld abgesichert. Weiterlesen

Mehr Pressemitteilungen laden


Ihr Ansprechpartner