Comtech GmbH

Kundenmitteilung der Comtech GmbH

Liebe Kunden,

leider musste die Comtech GmbH am 4. September 2019 Insolvenzantrag beim Amtsgericht Ludwigsburg stellen. Das Amtsgericht hat ein vorläufiges Insolvenzverfahren eröffnet und Rechtsanwalt Dr. Dietmar Haffa von der Kanzlei Schultze & Braun in Stuttgart zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt.

Comtech wird den Geschäftsbetrieb auch während des vorläufigen Insolvenzverfahrens unverändert aufrechterhalten. Sowohl im Ladengeschäft in Aspach als auch über den Onlineshop sind Bestellungen ohne Einschränkungen möglich und werden wie gewohnt bearbeitet. Alle Kunden können sich sicher sein, dass wir alles dafür tun, Ihnen weiter hochwertige Elektronikartikel zu attraktiven Preisen schnell und unkompliziert anbieten und ausliefern zu können.

Ziel des Verfahrens ist es, Comtech und die damit verbundenen Arbeitsplätze dauerhaft zu erhalten. Dafür wird der vorläufige Insolvenzverwalter Sanierungsmaßnahmen ergreifen und nach Investoren suchen, die Comtech übernehmen möchten. Sie als Kunde können den Neustart unterstützen, indem Sie Comtech treu bleiben und sich weiterhin Ihre Elektronikwünsche von Comtech erfüllen lassen.

Auf einige Punkte möchten wir Ihre Aufmerksamkeit lenken, da sie sich unter bestimmten Umständen insolvenzbedingt vom normalen Geschäftsablauf unterscheiden können:

 

1. Widerrufserklärungen

Mit dem Widerruf ihrer Bestellung erhalten Kunden einen Anspruch auf Rückzahlung des Kaufpreises, wenn sie die bestellte Ware zurücksenden. Im Insolvenzfall kann es hier zu Besonderheiten kommen.

a) Widerrufserklärungen für Rechtsgeschäfte nach dem 4. September 2019

Für Kunden, die nach dem Stichtag des Insolvenzantrages – bei Comtech ist dies der 4. September 2019 – Elektronikartikel bestellt und das Geschäft anschließend widerrufen haben, ändert sich nichts.

b) Widerrufserklärungen für Rechtsgeschäfte vor dem 4. September

Comtech und der Insolvenzverwalter werden jeden Einzelfall daraufhin überprüfen, wie konkret mit der Widerrufserklärung umgegangen werden kann, um eine rechtssichere und kundenfreundliche Lösung zu finden. Kunden wenden sich dafür bitte unter Angabe der Bestellnummer an den Comtech-Kundenservice (shop@remove.this.comtech.de).

2. Reparaturen

Reparaturen werden in vielen Fällen direkt mit dem Hersteller abgewickelt und sind daher vom vorläufigen Insolvenzverfahren nicht betroffen. In allen anderen Fällen kümmert sich Comtech ab sofort selbst um die Annahme und Bearbeitung Ihres Reparaturwunsches. Bitte kommen Sie einfach auf uns zu!

3. Umgang mit Schadensfällen

Ist ihnen etwas kaputtgegangen, sollten Kunden ab sofort bitte Folgendes beachten: Aufgrund des vorläufigen Insolvenzverfahrens kann Comtech Schadensfälle vom 4. September 2019 an nur noch dann bearbeiten, wenn wir dafür eine Erstattung von dritter Seite erhalten, also zum Beispiel bei Garantiefällen.

4. Bezahlmöglichkeiten

Der vorläufige Insolvenzverwalter steht in Kontakt mit den Betreibern aller bislang angebotenen Zahlungsmöglichkeiten. Comtech-Kunden müssen sich hier auf keine Änderungen einstellen. Es werden weiterhin alle Zahlungsmöglichkeiten zur Verfügung stehen.

 

Sollten Sie als Kunde von insolvenzbedingten Änderungen betroffen sein, entschuldigt sich Comtech für die damit verbundenen Unannehmlichkeiten und den Mehraufwand. Wir sind allerdings zuversichtlich, dass wir diese herausfordernde Phase gut meistern und verloren gegangenes Vertrauen bei unseren Kunden zurückgewinnen können.

Ihr Comtech-Kundenservice
shop@remove.this.comtech.de
Telefon +49(0)7191/8909999
(Montag bis Freitag 9-18 Uhr)


Wichtiger Hinweis für Gläubiger der Comtech GmbH

Sehr geehrte Gläubiger der Comtech GmbH,

bitte beachten Sie, dass Comtech sich derzeit noch im vorläufigen Insolvenzverfahren befindet. Deshalb ist eine Anmeldung Ihrer Forderungen zur Insolvenztabelle zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht möglich. Der Insolvenzverwalter wird nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens von sich aus mit einem entsprechenden Schreiben und dem Anmeldeformular auf Sie zukommen. Voraussichtlich wird das Verfahren zum 1. November 2019 eröffnet. Bis dahin bitten wir noch um ein wenig Geduld.

Vielen Dank!


Pressemitteilung des vorläufigen Insolvenzverwalters zum Beginn des vorläufigen Verfahrens

Elektronikhändler Comtech GmbH stellt Insolvenzantrag

  • Amtsgericht Ludwigsburg bestellt Dr. Dietmar Haffa von Schultze & Braun zum vorläufigen Insolvenzverwalter
  • Geschäftsbetrieb läuft unverändert weiter
  • 85 Mitarbeiter bis einschließlich Oktober über Insolvenzgeld abgesichert

Aspach. Die Comtech GmbH mit Sitz in Aspach hat am Mittwoch Insolvenzantrag gestellt. Das Amtsgericht Ludwigsburg bestellte den Stuttgarter Rechtsanwalt Dr. Dietmar Haffa von Schultze & Braun zum vorläufigen Insolvenzverwalter des Elektronikhändlers. Haffa hat angekündigt, den Geschäftsbetrieb des Unternehmens zunächst unverändert fortzuführen. Die 85 Mitarbeiter sind bis einschließlich Oktober über das Insolvenzgeld abgesichert.

Haffa verschafft sich derzeit einen Überblick über die wirtschaftliche Lage des Unternehmens und prüft Sanierungsoptionen. „In Kürze werden wir eine gezielte Suche nach Investoren starten, die bereit sind, den Geschäftsbetrieb zu übernehmen und dauerhaft zu erhalten“, sagt Dr. Haffa.

Ursache der wirtschaftlichen Schieflage ist der durch Vergleichsportale und Onlinemarktplätze äußerst transparente Markt für Elektronikartikel, der einen außerordentlichen Preisdruck und gleichzeitig nur wenig Wachstum aufweist. Daraus resultieren lediglich geringe Margen. Gleichzeitig hinderten ein nicht optimal aufgestellter Onlineshop sowie Uneinigkeiten zwischen den Gesellschaftern die positive Entwicklung des Unternehmens in den vergangenen Monaten.

„Unser wichtigstes Ziel ist zunächst, den Geschäftsbetrieb der Gesellschaft wieder in ruhiges Fahrwasser zu lenken und eine Sanierung voranzutreiben“, sagt Dr. Haffa.

Über Schultze & Braun
Schultze & Braun ist ein führender Dienstleister für Insolvenzverwaltung und Beratung von Unternehmen in der Krise. Mit rund 700 Mitarbeitern an mehr als 40 Standorten in Deutschland und im europäischen Ausland vereint Schultze & Braun als einer der wenigen Anbieter juristischen und betriebswirtschaftlichen Sachverstand unter einem Dach. Schultze & Braun unterstützt Unternehmen regional, national und international in allen Sanierungs- und Restrukturierungsfragen, führt sie durch Krise und Insolvenz oder zeigt, wie sich Insolvenzen vermeiden lassen. Darüber hinaus berät und vertritt Schultze & Braun Mandanten in Fragen der klassischen Unternehmens-, Rechts- und Steuerberatung.


Beschlüsse