Pressemitteilungen

Spedition Mahlstedt: Investorengespräche verlaufen positiv

Delmenhorst. Rund einen Monat nach dem Insolvenzantrag der Spedition Mahlstedt GmbH laufen die Gespräche für einen Einstieg von Investoren bei dem Transportunternehmen positiv. Das teilt der zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellte Bremer Sanierungsexperte Tim Beyer von Schultze & Braun mit.

„Wir verzeichnen großes Interesse von Investorenseite, bei der Spedition Mahlstedt einzusteigen. Das macht uns zuversichtlich, dass wir die Gespräche zeitnah und erfolgreich werden abschließen können. Unser Ziel ist, das Unternehmen erhalten und auf ein sicheres Fundament stellen zu können“, sagt Beyer.

Kunden und Mitarbeiter stehen nach Angaben des vorläufigen Insolvenzverwalters weiter unverändert zum Unternehmen. „Einige Kunden haben ihre Unterstützung für Mahlstedt auch dadurch zum Ausdruck gebracht, dass sie neue, teils langfristige Aufträge bei der Spedition platziert haben“, berichtet Beyer. „Das hilft natürlich, Vertrauen zurückzugewinnen, und ist ein wichtiges Zeichen an unsere Mitarbeiter, auf die wir bei der Sanierung der Spedition uneingeschränkt zählen können.“

Der Sanierungsexperte führt den Geschäftsbetrieb der auf Containerlogistik, Plansattelzüge und Schwerlastlogistik spezialisierten Spedition im vorläufigen Verfahren uneingeschränkt fort. Die entsprechende Finanzierung für die kommenden Wochen ist gesichert.

Die Spedition Mahlstedt GmbH wurde 1978 gegründet und wird heute in der zweiten Generation der Gründerfamilie geführt. An den Standorten Delmenhorst und Bremen arbeiten knapp 200 Mitarbeiter.


Über Schultze & Braun
Schultze & Braun ist ein führender Dienstleister für Insolvenzverwaltung und Beratung im Sanierungs- und Insolvenzrecht. Mit rund 700 Mitarbeitern an mehr als 40 Standorten in Deutschland und dem europäischen Ausland unterstützt Schultze & Braun Unternehmen vor Ort, bundesweit und international in allen rechtlichen, steuerlichen und betriebswirtschaftlichen Fragestellungen.

Beteiligte Personen


Ihr Ansprechpartner