Pressemitteilungen

Europoles-Gruppe übernimmt Franke Industrie GmbH

Die Europoles-Gruppe hat rückwirkend zum 01. Mai 2018 den Betrieb der Franke Industrie GmbH in Stadtilm / Thüringen aus der Insolvenz übernommen. Mit diesem Schritt führt der Mastenhersteller mit Sitz in Neumarkt in der Oberpfalz sein Wachstum weiter konsequent fort.

Mit der Übernahme des Unternehmens Franke baut die zur Münchner VTC-Gruppe gehörende Europoles ihre Produktionskapazitäten im Bereich konischer und zylindrischer Stahllichtmasten weiter aus. „Mit dem zusätzlichen Produktionsstandort sind wir strategisch hervorragend aufgestellt, um die steigende Nachfrage auf dem Stahllichtmastmarkt zu bedienen“, betont Torsten Rehfeldt, Leiter des Geschäftsbereichs Beleuchtung bei Europoles. Rund 50.000 Masten pro Jahr können im spezialisierten Werk in Stadtilm produziert werden. „Wir freuen uns, ein kompetentes und qualifiziertes Team unter dem Dach der Europoles-Gruppe begrüßen zu dürfen. Mit ihrer knapp 30-jährigen Erfahrung sowie ihrem Anspruch an Qualität, Zuverlässigkeit und Service fügt sich Franke nahtlos in die Unternehmenspolitik von Europoles ein“, ergänzt Rehfeldt.

Für die rund 30 Mitarbeiter von Franke ist die Übernahme durch Europoles ebenfalls eine gute Nachricht: Der Standort wird technisch aufgewertet und erweitert – somit bleiben die Arbeitsplätze der Mitarbeiter dauerhaft erhalten. Auch Firmengründer Hans Franke bleibt an Bord. Das Thüringer Unternehmen hat turbulente Zeiten hinter sich, die Insolvenzanmeldung im Januar 2018 war nach 2011 bereits die zweite. Zu den Krisenursachen gehörten unter anderem Fehler in der Finanzierungsstruktur, ein größerer Schaden an einer Spezialmaschine, der mit Umsatzeinbußen verbunden war und gestiegene Materialkosten, die nicht in vollem Umfang an die Kunden weitergegeben werden konnten. „Wir sind froh, dass allen Beteiligten mit dem Verkauf des Betriebs an Europoles eine Lösung gelungen ist, die die Zukunft der Mitarbeiter von Franke am Standort Stadtilm sichert und ihnen eine Perspektive gibt“, sagt Insolvenzverwalter Dr. Dirk Herzig von der Kanzlei Schultze & Braun.

Die Europoles Gruppe ist Europas führender Hersteller von Masten, Türmen, Stützen und Tragsystemen. Europoles verarbeitet die Materialien Beton, Stahl und glasfaserverstärkten Kunststoff (GFK) mit bewährten wie modernsten Technologien und vereint sie zugleich in hybriden Mastformen. Die Oberpfälzer Unternehmensgruppe beschäftigt rund 1.200 Mitarbeiter weltweit und betreibt mehrere Produktionsstätten in Deutschland, in der Schweiz sowie in Polen und im Oman.

Profil Europoles GmbH & Co. KG:
Wir sind Europas führender Hersteller von Masten, Türmen, Stützen und Tragsystemen. Unser Portfolio umfasst Standard- und Sonderlösungen sowie schlüsselfertige Systeme inklusive aller Leistungen von der Beratung bis hin zum Rückbau. Weltweit sind wir das einzige Unternehmen, das die Materialien Beton, Stahl und glasfaserverstärkten Kunststoff (GFK) mit bewährten wie modernsten Technologien verarbeitet und zugleich in hybriden Mastformen vereint. Damit sind wir in der Lage, jedem Kunden individuell die optimale Lösung anzubieten.
Wir zeichnen uns aus durch Erfahrung und Know-how aus über 120 Jahren Mast, hohe technische Lösungskompetenz und im Management komplexer Projekte in enger Zusammenarbeit mit unseren Kunden und Partnern. Unsere Kunden kommen aus den Bereichen Industrie, Öffentliche Hand, Baugewerbe und Handel. Wir bedienen die Infrastrukturmärkte Verkehr, Energie und Telekommunikation und realisieren Anwendungen in der Beleuchtung sowie im Hoch- und Sonderbau.
Weitere Informationen: www.europoles.com/de/unternehmen/firmenportrait.html

Über Schultze & Braun:

Schultze & Braun ist ein führender Dienstleister für Insolvenzverwaltung und Beratung von Unternehmen in der Krise. Mit rund 700 Mitarbeitern an mehr als 40 Standorten in Deutschland und im europäischen Ausland vereint Schultze & Braun als einer der wenigen Anbieter juristischen und betriebswirtschaftlichen Sachverstand unter einem Dach. Schultze & Braun unterstützt Unternehmen regional, national und international in allen Sanierungs- und Restrukturierungsfragen, führt sie durch Krise und Insolvenz oder zeigt, wie sich Insolvenzen vermeiden lassen. Darüber hinaus berät und vertritt Schultze & Braun Mandanten in Fragen der klassischen Unternehmens-, Rechts- und Steuerberatung.

Unternehmenskontakt bei Rückfragen:
Europoles GmbH & Co. KG
Sebastian Preischl
Marketing
Ingolstädter Straße 51
92318 Neumarkt
Tel +49 9181 896-8464
Fax +49 9181 896-8075
sebastian.preischl@europoles.com www.europoles.com

Beteiligte Personen


Ihr Ansprechpartner