Datenschutzhinweise

Stand: 14.10.2019

Wer ist für die Verarbeitung Ihrer Daten verantwortlich?

Schultze & Braun GmbH & Co. KG

gemeinsam mit:

Schultze & Braun Rechtsanwalts­gesellschaft für Insolvenzverwaltung mbH
Schultze & Braun GmbH Rechtsanwalts­gesellschaft Wirtschaftsprüfungs­gesellschaft
Schultze & Braun GmbH Rechtsanwalts­gesellschaft
Schultze & Braun GmbH Steuerberatungs­gesellschaft Wirtschaftsprüfungs­gesellschaft
Schultze & Braun GmbH Forensic Services Rechtsanwalts­gesellschaft

Alle:

Eisenbahnstraße 19-23, 77855 Achern, Deutschland
Telefon: +49 7841 7080
mail@remove.this.schultze-braun.de

Wie erreichen Sie die Datenschutzbeauftragte?

Unsere Datenschutzbeauftragte erreichen Sie unter der obigen Anschrift oder per Mail direkt unter:
dsb@remove.this.schultze-braun.de

Wozu werden Ihre Daten benötigt?

(A1)       Bereitstellung der Webseite und Erstellung von Logfiles

Bei jedem Aufruf unserer Webseite erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners. Folgende Daten werden hierbei erhoben:

  • IP-Adresse
  • Datum und Uhrzeit der Anfrage

  • Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT)
  • Inhalt der Anforderung (konkrete Seite)
  • Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode

  • Jeweils übertragene Datenmenge

  • Webseite, von der die Anforderung kommt
  • Browser
  • Betriebssystem und dessen Oberfläche

  • Sprache und Version der Browsersoftware

Die Daten werden ebenfalls in den Logfiles unseres Systems gespeichert. (à A2)

(B1)       Verwendung eines Cookies

Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Das Setzen eines solchen Cookies ist erforderlich, wenn sich der Nutzer auf einer unserer Seiten mit einer Nutzerkennung und einem Passwort anmelden muss.  (à B2)

(C1)       Newsletter/Informationsanforderung/Anmeldung zu Veranstaltungen

Auf unserer Webseite besteht die Möglichkeit einen kostenfreien Newsletter zu abonnieren, bzw. sich zu einer Veranstaltung anzumelden. Dabei werden bei der Anmeldung die Daten aus der Eingabemaske an uns übermittelt.

Zudem werden folgende Daten bei der Anmeldung erhoben:

  • IP-Adresse des aufrufenden Rechners
  • Datum und Uhrzeit der Registrierung (à C2)

(D1)       Kontaktformular und E-Mail-Kontakt

Auf unserer Webseite ist ein Kontaktformular vorhanden, das für die elektronische Kontaktaufnahme genutzt werden kann. Nimmt ein Nutzer diese Möglichkeit war, so werden die in der Eingabemaske eingegebenen Daten an uns übermittelt und gespeichert. Diese Daten sind:

  • Anrede
  • Vor- und Nachname
  • Firma, Abteilung
  • Straße, Hausnummer, Ort
  • E-Mail Adresse
  • Telefonnummer
  • Mitteilung

Im Zeitpunkt der Absendung der Nachricht werden zudem folgende Daten gespeichert:

  • IP-Adresse des aufrufenden Rechners
  • Datum und Uhrzeit der Übermittlung


Alternativ ist eine Kontaktaufnahme über die bereitgestellte E-Mail-Adresse möglich. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert.

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske dient uns zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme. Die sonstigen während der Übermittlung verarbeiteten personenbezogenen Daten dienen dazu, einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen. (à D2)

Welche rechtliche Begründung gibt es für die Verarbeitung?

(A2)       Die Speicherung in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Webseite sicherzustellen. Zudem dienen uns die Daten zur
              Optimierung der Webseite und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. In diesen Zwecken liegt
              unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung (Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f DSGVO). (à A3)

(B2)       Berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f DSGVO). (à B3)

(C2)       Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DSGVO). (à C3)

(D2)       Je nach Art der Mitteilung kann die rechtliche Begründung in einer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DSGVO),
              der Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen oder der Erfüllung eines Vertrags (Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b DSGVO) liegen.
              (à D3)

Werden Ihre Daten an andere Empfänger weitergeleitet?

(A3, B3 C3, D3)

                Nein. (à A4, C4, B4, D4)

Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?

(A4)       Im Fall der Speicherung der Daten in Logfiles werden diese spätestens nach sieben Tagen gelöscht. Eine darüberhinausgehende
              Speicherung ist möglich. In diesem Fall werden die IP-Adressen der Nutzer gelöscht oder verfremdet, sodass eine Zuordnung des
              aufrufenden Clients nicht mehr möglich ist. (à A5)

(B4)       Das Cookie wird nur für die aktuelle Sitzung (Session) benötigt und mit Sitzungsende gelöscht. (à B5)

(C4)       Newsletter/Informationsanforderung:

                Die Daten des Nutzers werden gespeichert bis die Einwilligung zum Newsletterbezug durch den Nutzer widerrufen wurde.
                Die E-Mail-Adresse bleibt gespeichert, um den Widerruf zu protokollieren. Die sonstigen im Rahmen des Anmeldevorgangs
                erhobenen personenbezogenen Daten werden in der Regel nach sieben Tagen gelöscht. (à C5)

                Anmeldung zu Veranstaltungen:

                In der Regel werden die Daten 6 Jahre gespeichert.

(D4)       Der Zeitpunkt der Löschung der Daten hängt vom Inhalt der Mitteilung ab. Betrifft der Inhalt z.B. ein Mandatsverhältnis, werden die
               Daten 6 Jahre gespeichert. Sollte es sich um steuerliche Sachverhalte handeln, erfolgt eine Speicherung für 10 Jahre. Die während
               der Übermittlung zusätzlich erhobenen personenbezogenen Daten werden in der Regel nach sieben Tagen gelöscht. (à D5)

Werden Ihre Daten in einen Nicht-EU-Staat oder an eine internationale Organisation weitergeleitet?

(A5, B5, C5, D5)

                Nein.

Welche Rechte haben Sie?

Sie haben das Recht auf Auskunft über die von uns zu Ihrer Person verarbeiteten personenbezogenen Daten. Bei einer Auskunftsanfrage, die nicht schriftlich erfolgt, bitten wir um Verständnis dafür, dass wir dann ggf. Nachweise von Ihnen verlangen, die belegen, dass Sie die Person sind, für die Sie sich ausgeben.

Ferner haben Sie ein Recht auf Berichtigung oder Löschung oder auf Einschränkung der Verarbeitung, soweit Ihnen dies gesetzlich zusteht.

Ferner haben Sie ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben. Gleiches gilt für ein Recht auf Datenübertragbarkeit.

Falls wir Daten von Ihnen aufgrund einer Einwilligung verarbeiten, können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen. Die Verarbeitung bis zum Widerruf bleibt rechtmäßig.

Bei welcher Aufsichtsbehörde können Sie sich beschweren?

Sie können sich bei einer Aufsichtsbehörde für den Datenschutz innerhalb der EU beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass Ihre Daten von uns nicht rechtmäßig verarbeitet werden.