Pressemitteilungen

Unternehmen soll in Eigen­verwaltung saniert werden

Hettstedt, 17. März 2020: Nachdem das Insolvenzverfahren der Mansfelder Aluminiumwerk GmbH am 01. März 2020 als Eigen­verwaltungsverfahren eröffnet wurde, möchte das Unternehmen nunmehr diesen modernen Weg der Sanierung nutzen. Den entsprechenden Antrag hatte die Geschäftsleitung hierfür bereits am 16. Dezember 2019 beim Amtsgericht Halle (Saale) eingereicht. Das Gericht bestätigte diesen, ordnete einen Tag später die vorläufige Eigen­verwaltung an und bestellte Rechtsanwalt Rüdiger Bauch von der Kanzlei Schultze & Braun zum damals noch vorläufigen Sachwalter. Die Geschäftsleitung führt seitdem das operative Geschäft eigenständig weiter. Unterstützt wird sie dabei durch den Sanierungsspezialisten Rechtsanwalt Stefan Ettelt von der Kanzlei Kulitzscher & Ettelt, welcher vorliegend als Generalbevollmächtigter auftritt. Der nunmehr bestellte Sachwalter Rüdiger Bauch vertritt die Gläubigerinteressen und hat zudem eine Kontrollfunktion im Verfahren. „Die Zusammenarbeit mit der Geschäftsleitung funktionierte von Anfang an gut, wir stehen derzeit in einem permanenten und konstruktiven Austausch. Die Eröffnung des Sanierungsverfahrens in Eigen­verwaltung ist zudem ein Vertrauensbeweis seitens des Gerichts und der Gläubiger und zeigt, dass die Beteiligten die richtigen Schritte zur Sanierung des Mansfelder Aluminiumwerks unternehmen“, sagt Sachwalter Bauch.

Ziele und erste Erfolge

Rechtsanwalt Stefan Ettelt kann indes bereits von ersten Erfolgen des Verfahrens berichten: „Trotz der angespannten Situation ist es gelungen, den Geschäftsbetrieb fortzuführen. Wichtige Kunden, Lieferanten und Logistikpartner sind nach wie vor an Bord – dafür haben wir in den vergangenen Wochen eine Vielzahl von Gesprächen geführt. Auch die Mannschaft steht hinter dem Betrieb. Wir haben zudem bereits verschiedene Sanierungsansätze geprüft, um das Unternehmen zu erhalten und die rund 100 Arbeitsplätze zu sichern.“ Derzeit gehe man von einer Sanierung im Rahmen einer Insolvenzplanlösung aus – dieser Plan solle nun in den kommenden Wochen erarbeitet werden, erklärt der Generalbevollmächtigte weiter. Unterstützung erhält das Mansfelder Aluminiumwerk auch von den Unternehmensberatern der ABG Consulting-Partner GmbH & Co. KG: „Wir arbeiten mit Hochdruck an der Vielzahl der Aufgaben und treiben die operative Sanierung voran. Außerdem begleiten wir das Unternehmen in kaufmännischer Hinsicht: bei der insolvenzspezifischen Liquiditätsplanung sowie im Controlling“, sagt ABG-Consulting-Geschäftsführer Simon Leopold.

Wie kam es zur Krise?

Trotz einer langen metallverarbeitenden Tradition am Standort, einem festen Kundenstamm und einer guten Marktstellung als Nischenproduzent geriet das Unternehmen in Schieflage. Durch den Umbruch und die Krise der Automobilindustrie fiel ein erheblicher Teil des Absatzes weg, der anderweitig nicht schnell genug kompensiert werden konnte. Hinzu traten Probleme in der Preisgestaltung aufgrund des gefallenen Aluminiumkurses und es gab einen hohen Vorfinanzierungsaufwand bei der Materialbeschaffung, was die Liquidität erheblich belastete. Nicht mehr abzuwenden war die Krise, als es zur verspäteten Lieferung eines Großlieferanten und zu mehreren Wochen Produktionsausfall aufgrund eines Brandes im zentralen Walzwerk kam. Gemeinsam soll nun eine Restrukturierung und der Neustart im Rahmen einer Eigen­verwaltung gelingen.

 

Über die Mansfelder Aluminiumwerk GmbH

Produziert wird am Standort bereits seit 1934. Das Unternehmen in seiner jetzigen Form nahm seinen Betrieb 2015 auf und beschäftigt rund 100 Mitarbeiter. Hergestellt werden kaltgewalzte Produkte wie Bänder, Bleche oder Stanzteile. Zudem ist man in Hettstedt auch als Lohnveredler tätig. Die Kunden des Betriebes kommen aus der Autoindustrie, der Baubranche sowie der Solar- und Elektroindustrie. Der Ruf als Nischenanbieter basiert darauf, dass im Mansfelder Aluminiumwerk auch Kleinserien nach Kundenspezifika gewalzt werden können.

 

Weitere Informationen: https://www.mansfelder-aluminiumwerk.de/

 

Kontakt
Mansfelder Aluminiumwerk GmbH
Lichtlöcherberg 40
06333 Hettstedt
Telefon: 03476 398 0

 

Pressekontakt
Ilka Stiegler
ABG Marketing GmbH
Telefon: 0351 437 55 11
Mail: stiegler@remove.this.abg-partner.de

Beteiligte Personen


Ihr Ansprechpartner