Schultze & Braun:
Unternehmensgeschichte

Unternehmensgeschichte

1949 Gründung durch Fritz Beck als Steuerberatungskanzlei
1968 Steuerberater Wolfgang Schultze steigt bei der Kanzlei von Fritz Beck ein
1975 Dr. Eberhard Braun tritt der Kanzlei bei und gründet die erste interdisziplinäre Sozietät von Rechtsanwälten und Steuerberatern in Deutschland unter dem Namen Schultze & Braun. Die Sozietät hatte damals 20 Mitarbeiter
1977 Schaffung der ersten überörtlichen Standorte
1984 Gründung einer eigenständigen Insolvenzabteilung
1986 Gründung einer Abteilung für Sanierungsberatung
1992 Gründung der ersten Niederlassung in den neuen Bundesländern in Dresden
1998 Fusion mit der Wirtschaftsprüfungs­gesellschaft PricewaterhouseCoopers
1999 Nr. 1 auf der Rangliste: Unternehmensinsolvenzen und bestellte Insolvenzverwalter
2003 Trennung von PriceWaterhouseCoopers
2004 25 Standorte deutschlandweit mit insgesamt über 500 Mitarbeiter
2006 Gründung der Niederlassung in London, Großbritannien
2007 Gründung der Niederlassung in Straßburg, Frankreich
2010 Gründung der Niederlassung in Paris, Frankreich
2013 39 Standorte in Deutschland | 3 Standorte im europäischen Ausland | 600 Mitarbeiter
2017 Gründung der Niederlassung in Bologna, Italien
2018 40 Standorte in Deutschland | 4 Standorte im europäischen Ausland | 700 Mitarbeiter