Dr. Dirk Herzig

Rechtsanwalt
Fachanwalt für Insolvenzrecht

Spezialisiert auf

Insolvenzverwaltung
Insolvenzplanverfahren
Sachwaltung

Kontakt

Telefon 0371 38237-0
DHerzig@remove.this.schultze-braun.de

Büro(s)

Chemnitz
Dresden
Leipzig
Erfurt
Gera

Geschäftsbereich(e)

Insolvenzverwaltung

Studium der Rechtswissenschaften in Regensburg.
Erstes juristisches Staatsexamen in Regensburg.
Referendariat in Regensburg.
Zweites juristisches Staatsexamen in Regensburg.
Seit 1996 bei Schultze & Braun.
Seit 1999 Bestellung als Insolvenzverwalter.
2009 Fachanwalt für Insolvenzrecht.

Kommentar zur Insolvenzordnung
Co-Autor, Dr. Eberhard Braun (Hrsg.), Beck Verlag, 7. Auflage, München 2017

Schwerpunkte des Insolvenzverfahrens
Boorberg, 5. Aufl., Stuttgart 2012

Auch wenn keine Überweisungen durch Ausnutzung des Kontokorrentrahmens erfolgen ist die Verrechnung der Zahlungseingänge im Kontokorrent inkongruent; BGH-Urteil vom 07.05.2009, IX ZR 140/08
Gesellschafts- und Wirtschaftsrecht (GWR) 6/2009, 153

Bestrittene Forderung, Stimmrecht, Festsetzung des Stimmrechts, Insolvenzgericht
in: EWiR, Heft 6/2006, S. 175 - 176.

Schwerpunkte des Insolvenzverfahrens, 5. überarbeitete Auflage 2012
(Hrsg.)

Das Insolvenzplanverfahren: Eine schwerpunktmäßige Untersuchung aus praktischer Sicht unter dem Gesichtspunkt der Zeitkomponente mit rechtsvergleichender Betrachtung des Reorganisationsverfahrens nach Chapter 11 des Bankruptcy Codes
Peter Lang Verlag, Frankfurt a. M., 2001

Alle Beiträge von Dr. Dirk Herzig

Lehrbeauftragter an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen im Masterstudiengang Rechtsdurchsetzung, Sanierung und Insolvenzmanagement.

  • Arbeitsgemeinschaft Insolvenzrecht und Sanierung im DAV
  • Deutscher Anwaltverein (DAV)
  • Sächsischer Anwaltsverein
  • Verband Insolvenzverwalter Deutschlands (VID)
  • Arbeitskreis Sanierung, Insolvenzplan und Eigen­verwaltung im VID