Communiqués de presse

Automobilzulieferer TEC: Gespräche mit möglichem neuen Kunden für den Standort Salzwedel – fast 1/3 der Mitarbeiter finden bereits eine neue Beschäftigung

Salzwedel. Rüdiger Bauch von Schultze & Braun, der Insolvenzverwalter der TEC Produktions- und Dienstleistungs-GmbH, tut weiterhin alles dafür, eine Fortführungslösung für den Stadort Salzwedel und den Erhalt möglichst vieler Arbeitspältze zu finden. „Ein erheblicher Auftragsrückgang, wie ihn TEC erleben musste, war und ist schlichtweg ohne einen Investor, der auch neue Aufträge und ein Konzept für den Standort mitbringt, nicht zu kompensieren“, sagt Bauch. Bis zuletzt haben der Insolvenzverwalter und sein Team mit den potentiellen Investoren verhandelt. Letztlich haben sich die Investoren jedoch aus unterschiedlichen Gründen nach und nach aus dem Investorenprozess zurückgezogen. Gleichwohl ist trotz der komplexen Situation weiterhin eine Fortführungslösung für den Standort Salzwedel möglich.

Vom potentiellen Investor zum potentiellen Kunden

Ein potentieller Investor hat sich kurzfristig als potentieller Kunde für TEC ins Spiel gebracht. „Der Interessent sieht im Standort, dem Knowhow der Mitarbeiter und der Qualität ihrer Arbeit großes Potential. Wir werden in den kommenden Tagen Gespräche über die Konditionen für eine Zusammenarbeit führen und wollen zeitnah eine Entscheidung treffen, die für beide Seiten passt“, sagt Bauch. „Eine baldige Entscheidung ist auch für die Mitarbeiter wichtig, die aktuell freigestellt sind.“ Die Freistellung ist notwendig geworden, da das Unternehmen keine weiteren Verluste erwirtschaften darf und nach der Eröffnung des Insolvenzverfahrens zum 1. Februar 2022 die Löhne und Gehäter wieder aus dem Geschäftsbetrieb bezahlt werden müssen. „Die Belegschaft von TEC hat sich immer voll mit dem Unternehmen identifiziert und tut das auch weiterhin. Zusammen haben wir alles für den Standort Salzwedel gegeben und werden jetzt damit nicht aufhören, sagt Bauch.

Wechsel von Mitarbeitern zu Wustrower Autozulieferer

Rund 15 bisherige Mitarbeiter von TEC haben Arbeitsplätze bei anderen Unternehmen gefunden – ein knappes Dutzend davon wechselt zur KROME Dienstleistungs-GmbH, die ihren Sitz in Wustrow hat. „Zwischen den beiden Unternehmen gab es bereits in der Vergangenheit eine enge Zusammenarbeit, und es freut mich, dass ein Teil der Belegschaft einen Arbeitsplatz in der Nähe von Salzwedel gefunden hat“, sagt Bauch. Der Automobilzulieferer KROME hat sich auf die lohnintensive Konfektion und Veredelung von Dichtungssystemen und technischen Gummiartikeln für Automobilkarosserien spezialisiert. Der Wechsel der insgesamt rund 15 Mitarbeiter hat keine Auswirkungen auf die mögliche Fortführung der Produktion am Standort Salzwedel.

 

 

Personnes concernées


Votre interlocutaire

Ingo Schorlemmer
+49 151 18201456
Attaché de presse