Pressreleases

June

Mehrere Interessenten für Medizinprodukte-Hersteller Curasan

Es gibt mehrere Interessenten für eine Übernahme des börsennotierten Medizinprodukte-Herstellers curasan AG. „Eine Handvoll Investoren haben indikative, das heißt unverbindliche, Angebote für curasan abgegeben“, berichtet Insolvenzverwalter Frank Schmitt von Schultze & Braun. Das ist das bisherige Zwischenergebnis eines zielgerichteten Investorenprozesses, den Schmitt zusammen mit dem auf derartige Transaktionen spezialisierten Beratungsunternehmen Saxenhammer durchführt. Read more

Golfclub Pforzheim sieht Verhandlungen mit Betriebs-GmbH als gescheitert an

Der insolvente Golfclub Pforzheim sieht die Verhandlungen mit der Betreibergesellschaft über die künftige Zusammenarbeit zwischen Club und Betriebs-GmbH sowie über eine Reduzierung der hohen Pachtlast als gescheitert an. Auch der vorläufige Insolvenzverwalter des Golfclubs, Holger Blümle von Schultze & Braun, hält alle Möglichkeiten der Verhandlung für ausgeschöpft: „Bedauerlicherweise ist es nicht gelungen, zusammen mit der Golfplatz Karlshäuser Hof Betriebs-GmbH eine tragfähige Zukunftslösung für eine zukünftige Zusammenarbeit zu finden. Selbst mit geänderten Verhandlungsführern war es nicht möglich, alte Probleme außer Acht zu lassen und konstruktiv ein entsprechendes Konzept zu konkretisieren.“ Read more

Kunden halten „Intersport EISERT“ die Treue

Die Geschäfte des Erlanger Sporthauses „Intersport EISERT“ laufen stabil. Nach der Wiedereröffnung und dem Insolvenzantrag Anfang Mai haben die Umsätze schnell wieder ein zufriedenstellendes Niveau erreicht. Auch der Umbau der Verkaufsräume kommt gut voran. Read more

Insolvenzverwalter übergibt Autoteilehändler ATP an Investor

Der Insolvenzverwalter des Autoteile-Onlinehändlers www.atp-autoteile.de, Rechtsanwalt Volker Böhm von Schultze & Braun, hat heute den Geschäftsbetrieb des Unternehmens an den Investor übergeben. Das sog. „Closing“, d.h. der Übergang des Geschäftsbetriebs auf den neuen Eigentümer, hat damit plangemäß stattgefunden. Durch diese Investorenlösung bleiben rund 250 Arbeitsplätze sowie die beiden Standorte in der Region erhalten. Read more


May

ENKA GmbH & Co. KG nutzt Schutzschirmverfahren für eine Neuaufstellung

Der Garnproduzent ENKA nutzt ein Schutzschirmverfahren, um die Folgen der Covid-19-Pandemie für das Unternehmen abzumildern und den Geschäftsbetrieb neu aufzustellen. Einen entsprechenden Antrag stellte die Geschäftsführung der deutschen Produktionsgesellschaft ENKA GmbH & Co. KG am 12. Mai 2020 beim zuständigen Amtsgericht Aschaffenburg. Andere Gesellschaften der ENKA-Gruppe bleiben von dem Verfahren unberührt. Read more

Neuer Betreiber für das Pflegeheim St. Elisabeth

Für das Alfelder Pflegeheim St. Elisabeth gibt es einen neuen Betreiber. Der Insolvenzverwalter der Alten- und Pflegeheim St. Elisabeth gGmbH, der Braunschweiger Wirtschaftsjurist Tobias Hartwig von Schultze & Braun, hat sich mit der Betreibergesellschaft Cosiq GmbH mit Sitz in Berlin auf eine Übernahme des Pflegebetriebs bei St. Elisabeth geeinigt. Ausschlaggebend für diese positive Entwicklung war die Initiative des Projektentwicklers Carestone Group GmbH. Der Übergang wird mit Wirkung zum 1. Juni 2020 stattfinden. Heute informierte Hartwig die Arbeitnehmer über diese Einigung, die sowohl die Betreuungs- als auch die Arbeitsplätze dauerhaft absichert. Read more

Teltower Autohaus-Gruppe am Bahnhof strebt Sanierung im Insolvenzverfahren an

Die seit 1991 bestehende Autohaus-Gruppe am Bahnhof Teltow hat Insolvenzanträge für mehrere Gesellschaften gestellt. Das Amtsgericht Charlottenburg bestellte den erfahrenen Rechtsanwalt Stefan Ludwig von Schultze & Braun zum vorläufigen Insolvenzverwalter. Die 110 Mitarbeiter der Teltower Autohaus am Bahnhof GmbH, der Zweite Autohaus am Bahnhof Teltow GmbH und der Teltower Autocentrum am Bahnhof GmbH werden über das Insolvenzgeld bis einschließlich Juli abgesichert. Read more

Flabeg restrukturiert sich über ein Insolvenzverfahren

Die Verantwortlichen des Automobilzulieferers Flabeg, eines Premium-Herstellers für Gläser und Spiegel, haben für die beiden deutschen Gesellschaften „Flabeg Automotive Holding GmbH“ mit Sitz in Nürnberg (rd. 25 Beschäftigte) und „Flabeg Deutschland GmbH“ in Furth am Wald (rd. 250 Beschäftigte) je einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt. Das zuständige Amtsgericht Nürnberg hat daraufhin Rechtsanwalt Volker Böhm von der Sozietät Schultze & Braun zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt. Read more

Strategischer Investor führt Autoteilehändler ATP fort

Der Insolvenzverwalter des Autoteile-Onlinehändlers www.atp-autoteile.de, Rechtsanwalt Volker Böhm von Schultze & Braun, hat heute den Geschäftsbetrieb des Unternehmens an einen strategischen Investor veräußert. Damit sind alle der rund 250 verbliebenen Arbeitsplätze gerettet. Auch der Standort bleibt erhalten. Der Geschäftsbetrieb von atp-Autoteile.de wird unter dem neuen Eigentümer mit vollem Sortiment weitergeführt. Read more

Leiterplatten-Hersteller Schoeller Electronics Systems GmbH im vorläufigen Insolvenzverfahren

Der Leiterplatten-Hersteller Schoeller Electronics Systems GmbH befindet sich in einem vorläufigen Insolvenzverfahren. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellte das Amtsgericht Marburg den erfahrenen Rechtsanwalt Dr. Michael Lojowsky von Schultze & Braun. Der Geschäftsbetrieb läuft ungeachtet des laufenden Verfahrens weiter. Read more

Autoteilehändler ATP auf Sanierungskurs

Der Online-Autoteilehändler ATP kann seinen Geschäftsbetrieb in vollem Umfang fortführen. Auch der Investorenprozess kommt gut voran. Dies teilte der Insolvenzverwalter des Unternehmens, Rechtsanwalt Volker Böhm von Schultze & Braun, heute mit. Allerdings sind Personalanpassungen notwendig, um ATP zurück in die schwarzen Zahlen zu führen. Das zuständige Amtsgericht Weiden hat am 1. Mai das Insolvenzverfahren über ATP eröffnet und Böhm als Insolvenzverwalter bestellt. Read more

Intersport Eisert saniert sich über ein Insolvenzverfahren

Die Türen des Erlanger Sporthauses „Intersport Eisert“ bleiben auch nach dem Insolvenzantrag für die Kunden geöffnet. Der Verkaufsbetrieb wird zu den gewohnten Öffnungszeiten und mit dem vollen Sortiment fortgesetzt. Auch der Online-Shop www.intersport-eisert.de bleibt unverändert in Betrieb. Dies teilte der vom zuständigen Insolvenzgericht in Fürth bestellte vorläufige Insolvenzverwalter Volker Böhm von der Kanzlei Schultze & Braun heute mit. Read more


April

Insolventes Traditionsunternehmen gerettet: Investor übernimmt die Wurst- und Fleischwaren Bautzen GmbH

„Ein Investor übernimmt zum 1. Mai 2020 die insolvente Wurst- und Fleischwaren Bautzen GmbH mit allen 60 Mitarbeitern, unser Unternehmen ist gerettet“, verkündet Karlheinz Schlenkrich, Geschäftsführer des Mittelständlers, die gute Nachricht. Die Käufer kommen aus der Region: Es sind die Unternehmerbrüder Karl und Uwe Dominick, denen die Mehrheitsanteile der LetMERepair Gruppe gehören. Read more

Heuschkel Druckguss kann weiter produzieren

Die Heuschkel Druckguss GmbH kann auch im eröffneten Insolvenzverfahren ihren Produktionsbetrieb aufrechterhalten. Dies teilte der Insolvenzverwalter des Unternehmens, Rechtsanwalt Volker Böhm von Schultze & Braun, heute mit. Das zuständige Amtsgericht Nürnberg hatte zuvor das Insolvenzverfahren über Heuschkel Druckguss eröffnet und Böhm als Insolvenzverwalter bestellt. Read more

C&F Automotive: Insolvenzverwalter zahlt Sozialplan aus

Weniger als zweieinhalb Jahre nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens über das Vermögen der C&F Automotive Germany GmbH konnte Insolvenzverwalter Andreas Liebaug, Schultze & Braun, die Sozialplanforderungen der ehemaligen Arbeitnehmer vollständig bedienen. Das gesamte Volumen des mit dem Betriebsrat ausgehandelten Sozialplans lag bei rund 385 000 Euro und wurde in zwei Tranchen im April 2019 und April 2020 jeweils zur Hälfte vom Insolvenzverwalter ausbezahlt. Read more

Otto Nußbaum GmbH & Co. KG stellt Insolvenzantrag

Der Hebebühnen-Hersteller Otto Nußbaum GmbH & Co. KG hat Insolvenzantrag beim Amtsgericht Offenburg gestellt. Das Amtsgericht bestellte den erfahrenen Rechtsanwalt Dr. Dirk Pehl von Schultze & Braun zum vorläufigen Insolvenzverwalter. Read more

JD Norman Germany GmbH will guten Weg weitergehen

„Bis die Auswirkungen der Corona-Pandemie auch die JD Norman Germany GmbH trafen, waren wir auf einem sehr guten Weg, den wir nach Wiederaufnahme der Produktion fortsetzen wollen“, erklärt Insolvenzverwalter Dr. Holger Leichtle von Schultze & Braun. Am 23. März mussten die rund 130 Beschäftigten im Werk Witzenhausen auf Kurzarbeit Null gehen, da Vormaterialien und Verpackungen wegen Produktionsstopps bei Kunden und Zulieferern nicht im erforderlichen Umfang zur Verfügung standen. Am 14. April soll hier die Produktion nach derzeitigem Stand wieder anlaufen. Im Werk Eisenach in Hörselberg-Hainich mit rund 450 Mitarbeitenden musste die Produktion zwei Tage später eingestellt werden. Hier ist zunächst geplant, mit der Frühschicht am 6. April erneut zu starten. „In der gegenwärtigen Lage müssen wir jedoch – wie andere Unternehmen auch – flexibel und dynamisch auf veränderte Rahmenbedingungen reagieren“, betont Dr. Leichtle. Read more


March

Kein Investor für Omniplast Deutschland GmbH

Die Omniplast Deutschland GmbH, bekannter Hersteller von Kunststoffrohrsystemen mit Hauptsitz im hessischen Ehringshausen, muss seinen Geschäftsbetrieb einstellen. Das teilt der vom Amtsgericht Wetzlar am Montag zum Insolvenzverwalter bestellte Rechtsanwalt Dr. Michael Lojowsky mit. Selbst eine gezielte Suche nach Investoren mit Hilfe eines spezialisierten Beratungsunternehmens habe keine ernsthaften Interessenten zu Tage gefördert. Aufgrund der hohen operativen Verluste von rund vier Millionen Euro pro Jahr sei eine weitere Fortführung im Insolvenzverfahren leider nicht möglich. Read more

Autoteilehändler ATP kehrt zum Normalbetrieb zurück

Nur eine Woche nach dem Insolvenzantrag hat sich der Geschäftsbetrieb des Online-Autoteilehändlers ATP weitgehend stabilisiert. Das Produktangebot des Online-Shops www.atp-autoteile.de bleibt in großem Umfang verfügbar. Die Kunden halten ATP die Treue und bestellen weiter. Read more

Corona-Schutzausrüstung für Wolfsburger Hanns-Lilje-Heim

Der Zwangsverwalter des ehemaligen Produktionsgeländes des insolventen und stillgelegeten Fleischverarbeiters Brennecke Harzer Wurstwaren in Liebenburg und die Sparkasse Hildesheim-Goslar-Peine haben sich entschlossen, der besonders stark von COVID19-Erkrankungen betroffenen Wolfsburger Pflegeeinrichtung Hanns-Lilje-Heim mit Schutzausrüstung wie Atemmasken und anderer Schutzkleidung zu helfen. Die Gegenstände wurden heute dem Heim übergeben. Read more

Load more press releases


Your contact person