Pressreleases

July

Insolvenzverwalter Volker Böhm veräußert Geschäftsbetrieb der traditionsreichen Gießerei Heuschkel Druckguss

Dem Insolvenzverwalter der Heuschkel Druckguß GmbH, Rechtsanwalt Volker Böhm von Schultze & Braun, ist es gelungen, das Unternehmen auf einen Investor zu übertragen. Mit Wirkung zum 1. August 2021 übernimmt die Magenwirth-Gruppe den Geschäftsbetrieb des Nürnberger Traditionsunternehmens. Den entsprechenden Kaufvertrag unterzeichneten Vertreter des Investors und der Insolvenzverwalter am Freitag in Nürnberg. Damit bleibt die im Jahre 1911 gegründete Druckgießerei mit ihren 50 Arbeitsplätzen am Standort Nürnberg erhalten. Read more

Hermle Schleiftechnik führt Geschäftsbetrieb auch nach Insolvenzantrag fort

Die Hermle Schleiftechnik KG mit Sitz in Deilingen hat am 20. Juli beim Amtsgericht Rottweil einen Insolvenzantrag gestellt. Das Unternehmen litt zuletzt massiv unter den Auswirkungen der Corona-Krise. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter wurde Rechtsanwalt Dr. Dirk Pehl von Schultze & Braun bestellt. Dr. Pehl macht sich derzeit vor Ort ein Bild von der wirtschaftlichen Lage des Unternehmens. Die 130 Mitarbeiter des Schleiftechnik-Spezialisten sind über das Insolvenzgeld abgesichert. Read more

Schultze & Braun stärkt seine Präsenz in Norddeutschland mit neuem Team in Hamburg

Schultze & Braun stärkt seine Präsenz in Norddeutschland mit einem neuen Team in Hamburg. Mit den beiden Rechtsanwälten Dr. Peter Volkmann und Dr. Kévin Tanguy sowie dem Steuerberater Diplom-Kaufmann Michael Merath wechseln zum 1. Juli 2021 drei junge Insolvenzverwalter und Spezialisten für die Restrukturierung und Sanierung von Unternehmen zu Schultze & Braun an den Hamburger Standort. Das Team stellt einen wichtigen Baustein des umfassenden Leistungsangebots von Schultze & Braun für Unternehmen, Banken und Kanzleien dar, das Sanierungsexperten, Rechtsanwälte, Steuerberater und Wirtschaftsprüfer an den norddeutschen Standorten Bremen, Braunschweig, Hannover und Hamburg bieten. Read more

Eisenwerk Erzgebirge 1566 GmbH setzt Geschäftsbetrieb im vorläufigen Insolvenzverfahren in vollem Umfang fort

Der Automobilzulieferer Eisenwerk Erzgebirge 1566 GmbH mit Sitz im sächsischen Schönheide hat einen Insolvenzantrag gestellt. Das Amtsgericht Chemnitz bestellte Rechtsanwalt Dr. Dirk Herzig von Schultze & Braun zum vorläufigen Insolvenzverwalter. Dr. Herzig führt den Geschäftsbetrieb des Herstellers von Getriebegehäusen und anderer Einbauteile derzeit fort. Die Löhne und Gehälter der 91 Mitarbeiter des Unternehmens sind noch bis Ende Juli über das Insolvenzgeld abgesichert. Read more


June

Sanierung der PVL-Gruppe erfolgreich abgeschlossen

Insolvenzverwalter Volker Böhm von Schultze & Braun hat den Geschäftsbetrieb der Sparte Zündungstechnik der PVL-Gruppe verkauft. Übernehmer ist Tillotson, ein international tätiger Entwickler und Hersteller von Vergasern für Verbrennermotoren für Go-Karts oder Gartengeräte wie Rasenmäher und Kettensägen mit Sitz in Irland. Das Unternehmen wurde 1914 in den USA gegründet und verfügt über Produktions- und Vertriebsstandorte in Irland, den USA, China und Argentinien. Die Verträge wurden bereits unterzeichnet, die Übernahme erfolgt zum 1. August 2021. Durch den Verkauf bleiben 48 Arbeitsplätze am Standort Cadolzburg erhalten. Read more

Fortführungslösung für traditionsreichen Leiterplatten-Produzenten gefunden

Insolvenzverwalter Dr. Michael Lojowsky von Schultze & Braun hat für den traditionsreichen Leiterplatten-Produzenten Hans Neukirchner Druckschaltungstechnik eine Fortführungslösung gefunden. Das 1977 gegründete Unternehmen ist rückwirkend zum 15. Mai als BETESO PCB GmbH Teil der Beteso-Gruppe geworden, die ihren Sitz im baden-württembergischen Waldenbuch hat. Durch die Übernahme bleiben der Standort im mittelhessischen Bischoffen-Niederweidbach sowie 26 Arbeitsplätze vor Ort erhalten. Read more

Weulbier Kosmetikgesellschaft auf Sanierungskurs

Wie geplant hat das Amtsgericht Dessau mit Beginn des Monats das Sanierungsverfahren in Eigen­verwaltung für die Weulbier-Kosmetikgesellschaft mbH („Welico“) bestätigt. Damit ist das Unternehmen weiter auf einem guten Weg, die wirtschaftliche Schieflage der vergangenen Monate zu überwinden. Ziel ist es, den Gläubigern kurzfristig einen Insolvenzplan vorzulegen, um die Sanierung zeitnah abschließen zu können. Read more


May

ATLANTA setzt Restrukturierung unter Schutzschirm fort

Die ATLANTA Antriebssysteme E. Seidenspinner GmbH & Co. KG, ein auf die Entwicklung, Konstruktion und Herstellung von hochqualitativen Antriebssystemen spezialisiertes mittelständisches Familienunternehmen nutzt das Schutzschirmverfahren, um die 2019 begonnene Restrukturierung abzuschließen. Die Geschäftsführung hat beim Amtsgericht Heilbronn einen entsprechenden Antrag gestellt, dem das Gericht bereits gefolgt ist. Der Geschäftsbetrieb wird während des gesamten Verfahrens in vollem Umfang fortgeführt. Read more

Docpharm will sich über Eigen­verwaltung sanieren

Veränderte Marktbedingungen durch die Sars-COV-19-Pandemie sowie verzögerte Abläufe bei der Zulassung von Medikamenten haben den Arzneimittelhändler Docpharm in eine wirtschaftliche Schieflage gebracht. Um die Ertrags- und Liquiditätslage zu verbessern und das Unternehmen zukunftsfähig aufzustellen, haben die Geschäftsführer beim Amtsgericht Karlsruhe einen Antrag für ein Eigen­verwaltungsverfahren gestellt. „Die Pandemie hat unsere Sanierungsbemühungen, die wir im vergangenen Jahr gestartet haben, ins Stocken gebracht. Mit dem Verfahren werden wir die Maßnahmenumsetzung nun forcieren. Viele unserer Kunden und Lieferanten wollen uns auf diesem Sanierungsweg unterstützen. Der Handel läuft deshalb uneingeschränkt weiter“, erklärt Docpharm-Geschäftsführerin Yvonne Fallert. Read more

Romplast wird Teil der Karl-Bachl-Gruppe

Mit der Romplast PE-Regenerat GmbH ist nun auch die letzte Gesellschaft der Fischer-Recycling-Gruppe gerettet. Insolvenzverwalter Dr. Dirk Pehl von Schultze & Braun veräußerte den Geschäftsbetrieb des Recyclingunternehmens mit Sitz im hessischen Maintal an die neu gegründete Nachfolgegesellschaft Romplast Regenerat GmbH & Co. KG mit Sitz im niederbayerischen Röhrnbach. Die Übernahme tritt rückwirkend zum 1. Mai 2021 in Kraft. Der Standort Maintal sowie alle 29 Arbeitsplätze bleiben erhalten. Read more


April

Weiteres Unternehmen der Fischer-Recycling-Gruppe verkauft

Der Insolvenzverwalter der Fischer-Recycling-Gruppe, Rechtsanwalt Dr. Dirk Pehl von Schultze & Braun, hat ein weiteres Unternehmen des Firmenverbundes verkaufen können. Die Fischer resources GmbH übernimmt mit Wirkung zum 1. Mai 2021 den Geschäftsbetrieb der Fischer cyclepor Deutschland GmbH inklusive aller 92 Mitarbeiter. Das Unternehmen ist damit gerettet. Read more

Schlechte Nachrichten für Exklusiv-Hauben Gutmann: Geschäftsbetrieb muss eingestellt werden

Exklusiv-Hauben Gutmann muss seinen Geschäftsbetrieb einstellen. Das teilte der vorläufige Insolvenzverwalter Holger Blümle von Schultze & Braun heute den 89 Beschäftigten des renommierten Herstellers von Dunstabzugshauben mit. Zuvor hatte die Agentur für Arbeit entschieden, dass die Mitarbeiter nach dem neuerlichen Insolvenzantrag kein Insolvenzgeld erhalten. Read more

RUSAL darf Aluminium-Rheinfelden-Gruppe übernehmen

Nach dem Bundeskartellamt hat nun auch das Bundeswirtschaftsministerium den Weg für die Übernahme der insolventen Aluminium-Rheinfelden-Gruppe durch den Aluminiumkonzern RUSAL freigemacht. Bis zum 8. April hatte das Ministerium Zeit gehabt, um die Investitionsentscheidung nach dem Außenwirtschaftsgesetz genauer zu untersuchen und ein tiefergehendes Prüfverfahren einzuleiten. Das Ministerium sah von einem solchen Verfahren jedoch ab, sodass die Übernahme acht Wochen nach Vertragsunterzeichung zwischen RUSAL, der Sanierungsgeschäftsführung der Gesellschaften und Sachwalter Dr. Holger Leichtle von der Kanzlei Görg auch formal Rechtskraft erlangt. Read more

Erstes Unternehmen der Recycling-Gruppe Fischer erfolgreich veräußert

Rechtsanwalt Dr. Dirk Pehl von Schultze & Braun und Insolvenzverwalter der auf Recycling spezialisierten Fischer-Gruppe konnte erfolgreich das erste Unternehmen der Gruppe verkaufen. Die Recyplast GmbH wird rückwirkend mit Eröffnung des Insolvenzverfahrens zum 1. April 2021 von der con-pearl GmbH übernommen, ein Unternehmen der BlueCap AG München. Con-pearl verstärkt mit der Übernahme von Recyplast seine Geschäftstätigkeit im Recycling von Kunststoffen und in der Herstellung von Granulaten. Read more

Nach Sanierungsverfahren: Neustart für Klier Hair Group

Die Klier Hair Group GmbH (‚Klier Hair Group‘) hat die letzte wichtige Etappe in ihrem gerichtlichen Sanierungsverfahren genommen. Die Gläubigerversammlung hat am 07. April 2021 dem Insolvenzplan mit großer Mehrheit zugestimmt. Damit stehen die Zeichen für das führende Friseurunternehmen in Deutschland auf Neustart und Aufbruch in eine sichere Zukunft. Jetzt kann die Klier Hair Group das Eigen­verwaltungsverfahren – nach der üblichen Frist – voraussichtlich Ende April 2021 beenden. Read more


March

BONITA startet neu durch

Das auf hochwertige Damenoberbekleidung ausgerichtete Textilunternehmen BONITA blickt voller Zuversicht in die Zukunft. Die Sanierung ist abgeschlossen und das Restrukturierungskonzept wurde erfolgreich umgesetzt. Nachdem die Gläubiger bereits am 26.02.2021 dem Insolvenzplan mit großer Mehrheit zugestimmt hatten, hat das Gericht ihn am 15.03.2021 bestätigt. Mit dem Insolvenzplan wird der Erhalt und die nachhaltige Fortführung des Unternehmens gesichert sowie eine bestmögliche Gläubigerbefriedigung erreicht. Hinter der nunmehr erfolgten Übernahme von BONITA durch das Investoren-Team im Zuge eines Management-Buy-Out (‚MBO‘) stehen Branchenexperten um BONITA-Geschäftsführer Karsten Oberheide. Das Investoren-Team besteht aus vier ausgewiesenen Experten der Finanz- und Modebranche. Über die vertraglichen Details der Transaktion haben die Beteiligten Vertraulichkeit vereinbart. Read more

Schultze & Braun veröffentlicht Kommentar zum Unternehmensstabilisierungs- und -restrukturierungsgesetz (StaRUG)

Seit Jahresbeginn können Unternehmenssanierer auf neue Instrumente in ihrem Werkzeugkasten zurückgreifen. Das Unternehmensstabilisierungs- und –restrukturierungsgesetz (StaRUG) trat nach nur wenigen Wochen Diskussion im Gesetzgebungsprozess zum 1. Januar 2021 in Kraft. Bereits jetzt erscheint eine umfangreiche Kommentierung der neuen Regelungen des StaRUG im renommierten Verlag C.H.Beck in München (ISBN 978-3-406-71682-9). Read more

Insolvenzplan im Schutzschirmverfahren Käthe Wohlfahrt KG aus Rothenburg o.d.T. angenommen

Im Schutzschirmverfahren über das Vermögen des Traditionsunternehmens Käthe Wohlfahrt KG haben die Gläubiger im Termin am 10.03.21 vor dem Amtsgericht Ansbach dem Insolvenzplan nahezu einstimmig und mit überwältigender Mehrheit zugestimmt. Damit ist der Weg frei für eine schnelle Beendigung des gerichtlichen Verfahrens und die Fortführung des Geschäftsbetriebs durch die Familie Wohlfahrt, die weiterhin zu 100 % die Anteile der Gesellschaft hält. Read more

Nürnberger Sicherheitsunternehmen Engelhardt durch Verkauf gerettet

Das traditionsreiche Nürnberger Sicherheitsunternehmen Engelhardt ist gerettet. Insolvenzverwalterin Dr. Elske Fehl-Weileder ist es gelungen, den Geschäftsbetrieb mit Wirkung zum 5. März an den deutschlandweit tätigen Sicherheitsanbieter POWER PERSONEN-OBJEKT-WERKSCHUTZ GmbH zu übertragen. Rund 270 Arbeitsplätze bleiben mit dem Verkauf erhalten. Read more

Star Inn Hotels öffnen nicht mehr

Die sieben Häuser der Hotelkette Star Inn in Bremen, Frankfurt, Heidelberg, Karlsruhe, Stuttgart, Regensburg und Unterschleißheim bleiben auch über das Ende der Corona-Pandemie hinaus geschlossen. Das teilen die beiden Insolvenzverwalter Holger Blümle und Tobias Hirte von Schultze & Braun mit. Es sei aufgrund der aktuellen Situation nicht möglich gewesen, kurzfristig einen Investor zu finden, der die Hotels unter den derzeitigen Bedingungen fortführen kann. Read more

Load more press releases


Your contact person