Pressemitteilungen

Sarrasani GmbH: Geschäftsbetrieb geht unverändert weiter

Dresden. Nach dem Insolvenzantrag der Sarrasani GmbH geht der Geschäftsbetrieb des Dresdner Entertainment-Unternehmens unverändert weiter. Der vorläufige Insolvenzverwalter Dr. Dirk Herzig von Schultze & Braun hat bereits am vergangenen Freitag die elf Mitarbeiter über den Insolvenzantrag informiert. Es gibt keinerlei Lohnrückstände. Die Mitarbeiter sind bis Ende August über das Insolvenzgeld abgesichert.

Dr. Herzig wird die Zeit des vorläufigen Insolvenzverfahrens nutzen, um sich einen Überblick über die wirtschaftliche Lage des Unternehmens zu verschaffen und Sanierungsoptionen zu prüfen. „Währenddessen werden die Ausstellung Real Bodies und auch die Vorbereitungen für das Sarrasani Trocadero Dinner-Varieté Theater plangemäß weiterlaufen. Ich bin zuversichtlich, dass es die nicht nur bei den Dresdnern sehr beliebte traditionsreiche Veranstaltung auch in Zukunft geben wird.“

Spekulationen über die Theaterkneipe Goldene Weintraube und zum weiteren Verbleib der drei weißen Tiger tritt Herzig entschieden entgegen. „Sowohl der Einstieg Sarrasanis bei der Theaterkneipe als auch ein Verbleib der weißen Tiger stehen nicht zur Disposition. Ich habe mich auch persönlich vom sehr guten Zustand der drei weißen Tiger überzeugt, ebenso wie das Veterinäramt.“

Pressekontakt:
Pressesprecher: Ingo Schorlemmer
E-Mail: ISchorlemmer@schubra.de,
Telefon: 07841/708-128

Schultze & Braun Rechtsanwalts­gesellschaft für Insolvenzverwaltung mbH
www.schultze-braun.de, E-Mail: mail@remove.this.schultze-braun.de


Ihr Ansprechpartner