Liebe Leserinnen und Leser,


I. Rechtsprechungsupdate zum häuslichen Arbeitszimmer

Nach den Vorschriften des Einkommensteuergesetzes kann ein Steuerpflichtiger Aufwendungen für ein häusliches Arbeitszimmer (z. B. Abschreibungen, Schuldzinsen) nicht als Werbungskosten abziehen. Von diesem generellen Abzugsverbot gelten Ausnahmen. So gilt die Versagung der Abziehbarkeit von Aufwendungen nicht, wenn das Arbeitszimmer den Mittelpunkt der gesamten betrieblichen und beruflichen Betätigung bildet. In diesem Falle, dürfen die Aufwendungen vollständig abgezogen werden.

Wie geht es weiter?

Mehr lesen


II. Private Kfz-Nutzung: Zuzahlungen des Arbeitnehmers bei Pkw-Gestellung durch den Arbeitgeber

Überlässt der Arbeitgeber seinem Arbeitnehmer einen betrieblichen Pkw zur privaten Nutzung, ist der geldwerte Vorteil der privaten Nutzung als Arbeitslohn zu erfassen. Mit zwei Urteilen vom 30.11.2016 hat der BFH seine bisherige Rechtsprechung hinsichtlich der Behandlung von Zuzahlungen und Kostentragungen von Arbeitnehmern bei Pkw-Gestellung zugunsten der Arbeitnehmer angepasst.

Wohin geht die Fahrt?

Mehr lesen

 


III. Risiken im Umsatzsteuerrecht

Die Risiken im Bereich Umsatzsteuer werden von vielen Unternehmen unterschätzt. Dabei lauern beim Vorsteuerabzug oder der Inanspruchnahme von Steuerbefreiungen häufig Gefahren und Stolpersteine.

Möchten Sie mehr erfahren?

Mehr lesen


IV. Steuerliche Förderung der Elektromobilität

Die Bundesregierung hat sich zum Ziel gesetzt den CO2-Ausstoß bis zum Jahr 2020 im Vergleich zum Jahr 1990 um mindestens 40% zu senken. Um dieses Ziel zu erreichen, müssen auch im Straßenverkehr die Emissionen reduziert werden. Dies soll durch eine deutliche Steigerung des Anteils an Elektrofahrzeugen erreicht werden.

Lohnt sich ein E-Auto für Sie?

Mehr lesen


V. Erbschaftsteuer: Erweiterte Anzeigepflicht der Banken im Todesfall

Banken und andere Geldinstitute haben dem Finanzamt nach Bekanntwerden des Todes eines Kunden unaufgefordert den Stand der Konten und des Wertpapiervermögens vom Todestag mitzuteilen. Zu dieser Anzeige sind sie nach § 33 Abs. 1 ErbStG verpflichtet.

Wie geht es weiter?

Mehr lesen


Herausgeber
Schultze & Braun GmbH & Co. KG
Eisenbahnstr. 19-23, 77855 Achern
Tel: 07841 708-0
Fax: 07841 708-301
www.schultze-braun.de

Redaktion
Schultze & Braun GmbH Steuerberatungs­gesellschaft Wirtschaftsprüfungs­gesellschaft
Siegfried Wörner, Steuerberater, Dipl.-Betriebswirt (FH); Achim Frank, Rechtsanwalt
Geschäftsführer: Guido Koch
Eisenbahnstr. 19-23, 77855 Achern • Amtsgericht Mannheim HRB 716377
Weitere Standorte
Tel: 07841 708-400
Fax: 07841 708-301
E-Mail: unternehmenskommunikation@remove.this.schultze-braun.de

Der Speicherung und Verwendung Ihrer Daten zu Werbezwecken können Sie jederzeit formlos widersprechen.

Impressum    Datenschutz    Haftungsausschluss