News

Abgrenzung von Individual- und Gesamtschaden

Quoten in einem Insolvenzverfahren sind regelmäßig niedrig – sofern es überhaupt eine solche gibt. Ist ein Gläubiger durch das Verhalten eines Dritten in Zusammenhang mit der Insolvenz geschädigt worden, ist es somit für die Befriedigungsaussichten seiner Schadensersatzforderung regelmäßig von entscheidender Bedeutung, ob er diese Forderung als „Individualschaden“ gegen den Dritten unmittelbar geltend machen kann ... Weiterlesen

Amtsgericht genehmigt Eigen­verwaltung bei Lindenfarb

Das Amtsgericht Aalen hat dem Antrag des Automobilzulieferers Lindenfarb Textilveredelung Julius Probst GmbH & Co. KG entsprochen und ein vorläufiges Sanierungsverfahren in Eigen­verwaltung angeordnet. „Ein solches Verfahren wird nur genehmigt, wenn das Gericht hinreichende Chancen auf eine erfolgreiche Sanierung sieht“, erklärt der mit der Restrukturierung beauftragte Geschäftsführer, Rechtsanwalt Detlef Specovius von Schultze & Braun. Weiterlesen

Die verdeckte Gewinnausschüttung als Risiko bei der Betriebsprüfung

Verträge zwischen Kapitalgesellschaft (meist GmbH) und Gesellschafter sind grundsätzlich steuerlich anzuerkennen und die daraus resultierenden Zahlungen abzugsfähig. Etwas anderes gilt für Geschäfte bzw. Verträge, die die Gesellschaft mit gesellschaftsfremden Personen nicht oder zumindest nicht in dieser Form verwirklichen könnte (sog. Fremdvergleich). Weiterlesen

Ersatzaussonderungsrecht des Gläubigers am Verwertungserlös

Die Anordnung der vorläufigen Verwaltung mit Zustimmungsvorbehalt und Forderungseinzugsrecht des vorläufigen Verwalters berührt die Weiterveräußerungsbefungis des Schuldners hinsichtlich der von den Lieferanten unter Eigentumsvorbehalt gelieferter Ware nicht. Weiterlesen

Lindenfarb Textilveredlung Julius Probst GmbH & Co. KG stellt Antrag auf Sanierung in Eigen­verwaltung

Die Lindenfarb Textilveredlung Julius Probst GmbH & Co. KG hat heute beim Amtsgericht Aalen wegen drohender Zahlungsunfähigkeit einen Antrag auf Sanierung in Eigen­verwaltung gestellt. Ziel ist eine interne Restrukturierung des Textilveredlers, der über 30 Millionen Umsatz erwirtschaftet. Die rund 300 Mitarbeiter wurden heute über das Verfahren informiert. Weiterlesen

Automobilzulieferer Michael Bubolz bleibt bestehen

Aufatmen beim insolventen Automobilzulieferer Michael Bubolz GmbH mit Sitz in Stuhr: Die Gläubiger haben heute vor dem Amtsgericht Syke dem Insolvenzplan zugestimmt. „Damit ist der Weg frei für das baldige erfolgreiche Ende unseres Sanierungsverfahrens in Eigen­verwaltung. Die Michael Bubolz GmbH hat heute grünes Licht erhalten, um befreit in die Zukunft zu starten“, freut sich Geschäftsführer Michael Bubolz. Weiterlesen

Berliner Start-up Saucenfritz wird Teil einer Bremer Firmengruppe

Das Start-up Saucenfritz aus Berlin-Weissensee ist gerettet. Insolvenzverwalter Stefan Ludwig von Schultze & Braun ist es gelungen, bereits wenige Monate nach dem Insolvenzantrag einen Investor für den Hersteller von hochwertigen Bio-Saucen, Dips, Ketchup, Brotaufstrich, Pesto oder vegane Mayo zu finden. Mit Wirkung zum 6. März übernimmt die Saucen Kontor GmbH mit Sitz in Berlin alle Arbeitnehmer. Die Saucen Kontor GmbH ist Teil einer Unternehmensgruppe mit Sitz in Bremen mit den Firmen Laux in Föhren, Bremer Feinkost sowie Feinkost Manufaktur auf Gut Valenbrook in Geestland. Weiterlesen

Teile der Eucrea-Gruppe stellen Insolvenzanträge

Die Eucrea-Gruppe mit Hauptsitz in Sternenfels hat für mehrere ihrer Gesellschaften Insolvenzanträge gestellt. Betroffen sind insbesondere die beiden Oberflächenveredelungsunternehmen Weinbrecht & Kücherer und FMB Technik. Daneben haben auch die auf die Konstruktion von Galvanik-Anlagen spezialisierte Eucrea Industrieservice sowie die Eucrea Hexagon Holding GmbH beim Amtsgericht Pforzheim Insolvenzanträge eingereicht. Nicht betroffen sind hingegen die beiden ausländischen Gesellschaften POSA (Schweiz) und Eucrea Kontakte (Polen). Weiterlesen

Same procedure as every year: Zuordnungsentscheidung treffen und Vorsteuerabzug für gemischt genutzte Gegenstände sichern!

Will der Unternehmer den Vorsteuerabzug aus Anschaffungskosten von Gegenständen und Leistungen vornehmen, muss er den erworbenen Gegenstand bzw. die bezogene Leistung seinem Unternehmen zuordnen. Diese Zuordnungsentscheidung muss er gegenüber dem Finanzamt dokumentieren. Weiterlesen

NÜREKON 2019 bietet als bayerischer Branchentreff der Restrukturierungsexpertinnen und -experten ein attraktives Forum für Informations- und Erfahrungsaustausch

Um ein Unternehmen in einer Krise wieder erfolgreich auf dem Markt zu platzieren, sind professionell eingesetzte Sanierungsmaßnahmen wettbewerbsentscheidend. Rund 100 Expertinnen und Experten haben auf der vierten Nürnberger Restrukturierungskonferenz (Nürekon) über aktuelle Entwicklungen in der Restrukturierung, Unternehmensplanung und Sanierung diskutiert. Und der Termin für die nächste Nürekon steht auch schon fest. Weiterlesen

Anforderungen an die Organisation der Aufgaben auf Geschäftsführungsebene

Eine ordnungsgemäße Aufgabenzuweisung kann im Haftungsfall dazu führen, dass Geschäftsführer, die für andere Geschäftsbereiche zuständig waren, kein Verschulden trifft. Nach ständiger Rechtsprechung des BGH sind hierbei strenge Anforderungen zu beachten. Weiterlesen

MHC Kraftwerkstechnik übernimmt Geschäftsbetrieb der EA Elektro- und Anlagenbau GmbH & Co. KG

Mit Eröffnung des Insolvenzverfahrens über das Vermögen der EA Elektro- und Anlagenbau GmbH & Co. KG am 1. März 2019 übernimmt die MHC Kraftwerkstechnik den Geschäftsbetrieb des Dienstleisters, der sich auf Elektroinstallationen in den Kernkraftwerken Philippsburg, Neckarwestheim, Biblis und Obrigheim spezialisiert hat. Alle rund 50 Arbeitsplätze bleiben durch den Einstieg erhalten. Weiterlesen

Handwerksbäckerei Gehri durchläuft Sanierungsverfahren in Eigen­verwaltung

Die Gehri Hochschwarzwälder Bauernbrotbäckerei GmbH & Co. KG durchläuft derzeit ein Sanierungsverfahren in Eigen­verwaltung. Einen entsprechenden Antrag stellte das Unternehmen bereits Mitte Dezember. Am 27. Februar 2019 eröffnete das Amtsgericht Freiburg das entsprechende Verfahren. Ungeachtet der Sanierung läuft der Geschäfts- und Bäckereibetrieb sowohl in der Produktion am Stammsitz in Titisee-Neustadt als auch in den Filialen weiter. Weiterlesen

Kartellbehörden stimmen Übernahme des Autozulieferers SAM durch Fuyao-Konzern zu

Die Kartellbehörden haben dem Fuyao-Konzern grünes Licht für eine Übernahme des schwäbischen Automobilzulieferers SAM gegeben. Sowohl das Bundeskartellamt als auch die slowakische Wettbewerbsbehörde haben keine Einwände erhoben. Damit geht der Geschäftsbetrieb der SAM mit Wirkung zum heutigen 1. März auf die neuen Eigentümer über. Weiterlesen

Comprehensive reform of Italian insolvency law: implementation of the new Codice della crisi d’impresa e dell’insolvenza

The new year has begun, and the extensive, systematic reform of Italian insolvency law has cleared its decisive final hurdle. In its session of 10 January 2019, the Consiglio dei Ministri, led by Prime Minister Giuseppe Conte, adopted a legislative decree (decreto legislativo) introducing the new Codice della crisi d'impresa e dell'insolvenza. Weiterlesen

Anfechtbarkeit der Gewährung zinsloser Darlehen

Eine Insolvenzanfechtung soll lediglich Vermögensnachteile ausgleichen, die die Insolvenzmasse erlitten hat, nicht der Insolvenzmasse verschaffen, die sie ohne die anfechtbare Rechtshandlung nicht erlangt hätte. Weiterlesen

Holzbearbeitungswerk Bad Kösen: Insolvenzverwalter findet Käufer

Der Insolvenzverwalter des insolventen Holzbearbeitungswerks Bad Kösen, Tilo Kolb von Schultze & Braun, hat einen Käufer für wesentliche Vermögenswerte des Unternehmens gefunden. So werden im März 2019 das Betriebsgrundstück in Mertendorf sowie Teile des Anlage- und des Umlaufvermögens von einem fränkischen Investor erworben. „Mit dem Verkauf legen wir den Grundstein dafür, dass hier in Mertendorf wieder neue und zukunftsfähige Arbeitsplätze entstehen können“, sagt Insolvenzverwalter Kolb. Weiterlesen

Kranken- und Pflegeversicherungsbeiträge eines Kindes in Berufsausbildung bei den Eltern steuermindernd berücksichtigen?

Jeder Steuerpflichtige kann grundsätzlich die Beiträge zur Basiskranken- und Pflegeversicherung, die er selbst getragen hat, als Sonderausgabe in seiner Einkommensteuererklärung geltend machen und damit seine Steuerlast reduzieren. Weiterlesen

Der Erlös aus einem Anfechtungsanspruch erhöht die Vergütung für den Insolvenzverwalter

Der Erlös aus einem Anfechtungsanspruch erhöht auch dann die Berechnungsgrundlage für die Vergütung des Insolvenzverwalters, wenn die ohne diesen Erlös vorhandene Masse ausreicht, um sämtliche gegenüber den Ansprüchen eines Pflichtteilsberechtigten vorrangige Insolvenzforderungen vollständig aus der Masse befriedigen zu können. Weiterlesen

Umfassende Reform des italienischen Insolvenzrechts: Einführung des neuen Codice della crisi d’impresa e dell’insolvenza

Direkt zu Jahresbeginn nimmt die umfassende und systematische Reform des italienischen Insolvenzrechts ihre entscheidende, finale Hürde. In der Sitzung vom 10. Januar 2019 hat der Consiglio dei Ministri um Ministerpräsident Giuseppe Conte die Fassung eines gesetzesvertretenden Dekrets (decreto legislativo) beschlossen, das den neuen Codice della crisi d’impresa e dell’insolvenza einführt. Weiterlesen

Mehr News laden


Ihre Ansprechpartner

Susanne Grefkes
07841 708-125

Leitung Unternehmens­kommunikation