News

Forderungen als Bestandteile der Berechnungsgrundlage bei vorzeitiger Verfahrensbeendigung

Wie bereits in der Entscheidung zur Kapitalaufbringung und -erhaltung aus dem Jahr 2011 (NZI 2012, 315) hat der BGH auch noch nicht realisierte Forderungen zur Bemessung der Berechnungsgrundlage bei vorzeitiger Verfahrensaufhebung akzeptiert, soweit die Forderungen zum Ausgleich sämtlicher Insolvenz- und Masseverbindlichkeiten benötigt würden. Weiterlesen

Berliner Gebäudereinigung Kurt Heidel GmbH gerettet

Berlin. Die Berliner Gebäudereinigung Kurt Heidel GmbH ist gerettet. Das Amtsgericht Charlottenburg hob mit Wirkung zum 29. März 2019 das laufende Sanierungsverfahren auf. Knapp 300 Arbeitsplätze und ein alteingessenes Berliner Unternehmen bleiben erhalten. Weiterlesen

Mehrere Interessenten für WT Systems

Für den insolventen IT-Dienstleister WT Systems IT-Service & Logistics gibt es mehrere Interessenten. „Wir verzeichnen ein reges Interesse. Ziel unserer Suche ist der Einstieg eines oder mehrerer Investoren, um das Unternehmen, den Standort Bad Vilbel und möglichst viele Arbeitsplätze zu erhalten“, sagt Rechtsanwalt Frank Schmitt von Schultze & Braun, der vom Amtsgericht Frankfurt heute mit Eröffnung des Verfahrens zum Insolvenzverwalter bestellt wurde. Weiterlesen

Insolvenzverwalter verkauft Geschäftsbetrieb der Büro- und Teppichreinigungsservice „Pünktlich“

Dem Insolvenzverwalter der Büro- und Teppichreinigungsservice „Pünktlich“ GmbH, Tobias Hirte von Schultze & Braun, ist es gelungen, einen Investor für das insolvente Unternehmen zu finden, das seit den 1970er Jahren im Reinigungsbereich aktiv ist. Der Reinigungsdienstleister Richtig Sauber Service-Partner GmbH übernimmt mit Wirkung zum heutigen 1. April wesentliche Vermögenswerte und die Arbeitnehmer. Weiterlesen

Kein Insolvenzgeld für Lindenfarb-Mitarbeiter: Fortbestand des Unternehmens akut gefährdet

Die Agentur für Arbeit Ulm hat dem für die Sanierung in Eigen­verwaltung von Lindenfarb verantwortlichen Geschäftsführer, Rechtsanwalt Detlef Specovius von Schultze & Braun, sowie dem vorläufigen Sachwalter Dr. Tibor Braun von Illig Braun Kirschnek am Mittwochabend überraschend mitgeteilt, dass es für die 320 Mitarbeiter des Textilveredlers kein Insolvenzgeld geben wird. Der Fortbestand des Unternehmens ist nach dieser Entscheidung akut gefährdet. Weiterlesen

FMB Blickle beendet Insolvenzverfahren und wird Teil der KBW-Gruppe

Mit Wirkung zum heutigen 1. April übernimmt die neu gegründete KBW Blickle Hydraulik GmbH den Geschäftsbetrieb und alle Mitarbeiter der insolventen FMB Blickle GmbH. Der Standort Villingen-Schwenningen bleibt erhalten. Weiterlesen

Entlassungen bei Lindenfarb nach Entscheidung der Agentur für Arbeit

Die Agentur für Arbeit Ulm bleibt bei ihrer Haltung, dass die Mitarbeiter der insolventen Lindenfarb Textilveredelung Julius Probst GmbH & Co. KG keinen Anspruch auf Insolvenzgeld haben. Das teilte sie am Montagabend dem Geschäftsführer von Lindenfarb, dem Sanierungsexperten Detlef Specovius von Schultze & Braun, abschließend mit. Specovius will das Unternehmen dennoch weiterproduzieren lassen, er wird um harte Einschnitte bei der Belegschaft allerdings nicht herumkommen. Weiterlesen

Abgrenzung von Individual- und Gesamtschaden

Quoten in einem Insolvenzverfahren sind regelmäßig niedrig – sofern es überhaupt eine solche gibt. Ist ein Gläubiger durch das Verhalten eines Dritten in Zusammenhang mit der Insolvenz geschädigt worden, ist es somit für die Befriedigungsaussichten seiner Schadensersatzforderung regelmäßig von entscheidender Bedeutung, ob er diese Forderung als „Individualschaden“ gegen den Dritten unmittelbar geltend machen kann ... Weiterlesen

Amtsgericht genehmigt Eigen­verwaltung bei Lindenfarb

Das Amtsgericht Aalen hat dem Antrag des Automobilzulieferers Lindenfarb Textilveredelung Julius Probst GmbH & Co. KG entsprochen und ein vorläufiges Sanierungsverfahren in Eigen­verwaltung angeordnet. „Ein solches Verfahren wird nur genehmigt, wenn das Gericht hinreichende Chancen auf eine erfolgreiche Sanierung sieht“, erklärt der mit der Restrukturierung beauftragte Geschäftsführer, Rechtsanwalt Detlef Specovius von Schultze & Braun. Weiterlesen

Die verdeckte Gewinnausschüttung als Risiko bei der Betriebsprüfung

Verträge zwischen Kapitalgesellschaft (meist GmbH) und Gesellschafter sind grundsätzlich steuerlich anzuerkennen und die daraus resultierenden Zahlungen abzugsfähig. Etwas anderes gilt für Geschäfte bzw. Verträge, die die Gesellschaft mit gesellschaftsfremden Personen nicht oder zumindest nicht in dieser Form verwirklichen könnte (sog. Fremdvergleich). Weiterlesen

Ersatzaussonderungsrecht des Gläubigers am Verwertungserlös

Die Anordnung der vorläufigen Verwaltung mit Zustimmungsvorbehalt und Forderungseinzugsrecht des vorläufigen Verwalters berührt die Weiterveräußerungsbefungis des Schuldners hinsichtlich der von den Lieferanten unter Eigentumsvorbehalt gelieferter Ware nicht. Weiterlesen

Lindenfarb Textilveredlung Julius Probst GmbH & Co. KG stellt Antrag auf Sanierung in Eigen­verwaltung

Die Lindenfarb Textilveredlung Julius Probst GmbH & Co. KG hat heute beim Amtsgericht Aalen wegen drohender Zahlungsunfähigkeit einen Antrag auf Sanierung in Eigen­verwaltung gestellt. Ziel ist eine interne Restrukturierung des Textilveredlers, der über 30 Millionen Umsatz erwirtschaftet. Die rund 300 Mitarbeiter wurden heute über das Verfahren informiert. Weiterlesen

Automobilzulieferer Michael Bubolz bleibt bestehen

Aufatmen beim insolventen Automobilzulieferer Michael Bubolz GmbH mit Sitz in Stuhr: Die Gläubiger haben heute vor dem Amtsgericht Syke dem Insolvenzplan zugestimmt. „Damit ist der Weg frei für das baldige erfolgreiche Ende unseres Sanierungsverfahrens in Eigen­verwaltung. Die Michael Bubolz GmbH hat heute grünes Licht erhalten, um befreit in die Zukunft zu starten“, freut sich Geschäftsführer Michael Bubolz. Weiterlesen

Berliner Start-up Saucenfritz wird Teil einer Bremer Firmengruppe

Das Start-up Saucenfritz aus Berlin-Weissensee ist gerettet. Insolvenzverwalter Stefan Ludwig von Schultze & Braun ist es gelungen, bereits wenige Monate nach dem Insolvenzantrag einen Investor für den Hersteller von hochwertigen Bio-Saucen, Dips, Ketchup, Brotaufstrich, Pesto oder vegane Mayo zu finden. Mit Wirkung zum 6. März übernimmt die Saucen Kontor GmbH mit Sitz in Berlin alle Arbeitnehmer. Die Saucen Kontor GmbH ist Teil einer Unternehmensgruppe mit Sitz in Bremen mit den Firmen Laux in Föhren, Bremer Feinkost sowie Feinkost Manufaktur auf Gut Valenbrook in Geestland. Weiterlesen

Teile der Eucrea-Gruppe stellen Insolvenzanträge

Die Eucrea-Gruppe mit Hauptsitz in Sternenfels hat für mehrere ihrer Gesellschaften Insolvenzanträge gestellt. Betroffen sind insbesondere die beiden Oberflächenveredelungsunternehmen Weinbrecht & Kücherer und FMB Technik. Daneben haben auch die auf die Konstruktion von Galvanik-Anlagen spezialisierte Eucrea Industrieservice sowie die Eucrea Hexagon Holding GmbH beim Amtsgericht Pforzheim Insolvenzanträge eingereicht. Nicht betroffen sind hingegen die beiden ausländischen Gesellschaften POSA (Schweiz) und Eucrea Kontakte (Polen). Weiterlesen

Same procedure as every year: Zuordnungsentscheidung treffen und Vorsteuerabzug für gemischt genutzte Gegenstände sichern!

Will der Unternehmer den Vorsteuerabzug aus Anschaffungskosten von Gegenständen und Leistungen vornehmen, muss er den erworbenen Gegenstand bzw. die bezogene Leistung seinem Unternehmen zuordnen. Diese Zuordnungsentscheidung muss er gegenüber dem Finanzamt dokumentieren. Weiterlesen

NÜREKON 2019 bietet als bayerischer Branchentreff der Restrukturierungsexpertinnen und -experten ein attraktives Forum für Informations- und Erfahrungsaustausch

Um ein Unternehmen in einer Krise wieder erfolgreich auf dem Markt zu platzieren, sind professionell eingesetzte Sanierungsmaßnahmen wettbewerbsentscheidend. Rund 100 Expertinnen und Experten haben auf der vierten Nürnberger Restrukturierungskonferenz (Nürekon) über aktuelle Entwicklungen in der Restrukturierung, Unternehmensplanung und Sanierung diskutiert. Und der Termin für die nächste Nürekon steht auch schon fest. Weiterlesen

Anforderungen an die Organisation der Aufgaben auf Geschäftsführungsebene

Eine ordnungsgemäße Aufgabenzuweisung kann im Haftungsfall dazu führen, dass Geschäftsführer, die für andere Geschäftsbereiche zuständig waren, kein Verschulden trifft. Nach ständiger Rechtsprechung des BGH sind hierbei strenge Anforderungen zu beachten. Weiterlesen

MHC Kraftwerkstechnik übernimmt Geschäftsbetrieb der EA Elektro- und Anlagenbau GmbH & Co. KG

Mit Eröffnung des Insolvenzverfahrens über das Vermögen der EA Elektro- und Anlagenbau GmbH & Co. KG am 1. März 2019 übernimmt die MHC Kraftwerkstechnik den Geschäftsbetrieb des Dienstleisters, der sich auf Elektroinstallationen in den Kernkraftwerken Philippsburg, Neckarwestheim, Biblis und Obrigheim spezialisiert hat. Alle rund 50 Arbeitsplätze bleiben durch den Einstieg erhalten. Weiterlesen

Handwerksbäckerei Gehri durchläuft Sanierungsverfahren in Eigen­verwaltung

Die Gehri Hochschwarzwälder Bauernbrotbäckerei GmbH & Co. KG durchläuft derzeit ein Sanierungsverfahren in Eigen­verwaltung. Einen entsprechenden Antrag stellte das Unternehmen bereits Mitte Dezember. Am 27. Februar 2019 eröffnete das Amtsgericht Freiburg das entsprechende Verfahren. Ungeachtet der Sanierung läuft der Geschäfts- und Bäckereibetrieb sowohl in der Produktion am Stammsitz in Titisee-Neustadt als auch in den Filialen weiter. Weiterlesen

Mehr News laden


Ihre Ansprechpartner

Susanne Grefkes
07841 708-125

Leitung Unternehmens­kommunikation