Actualités

Umfassende Reform des italienischen Insolvenzrechts: Einführung des neuen Codice della crisi d’impresa e dell’insolvenza

Direkt zu Jahresbeginn nimmt die umfassende und systematische Reform des italienischen Insolvenzrechts ihre entscheidende, finale Hürde. In der Sitzung vom 10. Januar 2019 hat der Consiglio dei Ministri um Ministerpräsident Giuseppe Conte die Fassung eines gesetzesvertretenden Dekrets (decreto legislativo) beschlossen, das den neuen Codice della crisi d’impresa e dell’insolvenza einführt. Poursuivre la lecture

Erfolgreiches Ende der Suche nach Investoren für insolvente Jünger Audio GmbH

Gute Lösung für Kunden und Gläubiger der insolventen Jünger Audio GmbH, einem weltbekannten Hersteller von hochqualitativer Audio- und Broadcasting-Technik: Insolvenzverwalter Stefan Ludwig von Schultze & Braun hat sich mit mehreren Investoren auf die Übernahme von Teilen des Geschäftsbetriebs geeinigt. Poursuivre la lecture

Search for investors for insolvent Jünger Audio GmbH ends successfully

A good solution for customers and creditors of the insolvent Jünger Audio GmbH, a leading manufacturer of high-quality audio and broadcasting technology has been found: Insolvency administrator Stefan Ludwig of Schultze & Braun has agreed with several investors to take over parts of the business. Poursuivre la lecture

IT-Dienstleister WT Systems IT-Service & Logistic stellt Insolvenzantrag

Der IT-Dienstleister WT Systems IT-Service & Logistic GmbH hat beim Amtsgericht Frankfurt einen Insolvenzantrag gestellt. Das Amtsgericht bestellte Rechtsanwalt Frank Schmitt zum vorläufigen Insolvenzverwalter. Der Geschäftsbetrieb des Unternehmens läuft auch nach dem Antrag in vollem Umfang fort. „Kunden müssen sich keine Sorgen machen. WT Systems ist willens und in der Lage, die vorhandenen Aufträge – insbesondere die Großaufträge – umzusetzen und abzuschließen“, betont Schmitt. Poursuivre la lecture

FMB-Blickle hält Geschäftsbetrieb auch im vorläufigen Insolvenzverfahren aufrecht

Die FMB-Blickle GmbH hält trotz eines Insolvenzantrages ihren Geschäftsbetrieb vollumfänglich aufrecht. Der vom Amtsgericht Villingen-Schwenningen bestellte vorläufige Insolvenzverwalter Dr. Dirk Pehl von Schultze & Braun betont, dass alle Aufträge wie gewohnt abgearbeitet werden. Die 66 Mitarbeiter sind über das Insolvenzgeld bis Ende März abgesichert. Poursuivre la lecture

Frischdienst Behrens übernimmt HaWe Nahrungsmittel

Schwanewede/Grasberg. Erfolgreiches Ende einer Investorensuche für die insolvente HaWe Nahrungsmittel GmbH aus Schwanewede: Insolvenzverwalter Claas Meier von Schultze & Braun ist es gelungen, einen Übernehmer für den Nahrungsmittelgroßhändler zu finden. Poursuivre la lecture

Förderung von Wohneigentum durch Baukindergeld

Die aktuelle Bundesregierung hat sich die Förderung bezahlbaren Wohneigentums auf die Fahne geschrieben. Um dieses Ziel zu erreichen, will sie auch Anreize für den Erwerb der eigenen vier Wände setzen. Mit dem Baukindergeld startet die Bundesregierung nach der Eigenheimzulage einen neuen Versuch, um Familien günstiger in die eigene Wohnung oder das eigene Haus zu bringen. Poursuivre la lecture

Behandlung von Gesellschafterdarlehen

Darlehen eines Gesellschafters werden in der Insolvenz der Gesellschaft schlechter behandelt als Darlehen Dritter. So sind die Gesellschafterdarlehen nach der Vorschrift des § 39 I Nr. 5 InsO nachrangig gegenüber Forderungen Dritter. Poursuivre la lecture

Harms-Gruppe ist gerettet

Die insolvente Harms-Gruppe ist gerettet. Dem Insolvenzverwalter Olaf Helmke von Schultze & Braun ist es gelungen, jeweils einen Übernehmer für den Geschäftsbetrieb des Blumenhändlers und der Gartenbau-Sparte zu finden. Alle insgesamt rund 70 Arbeitsplätze bleiben durch die Übernahmen erhalten. Poursuivre la lecture

AWG setzt Sanierung in Eigen­verwaltung fort

Die deutschlandweit agierende Textilhandelskette AWG in Köngen hat heute beim Amtsgericht Esslingen die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens in Eigen­verwaltung beantragt. Grund für diesen Schritt war ein nicht zuletzt durch den historisch warmen Herbst missglücktes Geschäftsjahr 2018. Mit dem Verfahren will der Geschäftsführer Albrecht Maier das Unternehmen sanieren und gleichzeitig zukunftsfähig aufstellen. Poursuivre la lecture

Oberhessisches Backhaus Horst bleibt erhalten

Gute Nachricht für Mitarbeiter und Kunden der Bäckereikette Oberhessisches Backhaus Horst: Insolvenzverwalter Dr. Michael Lojowsky von Schultze & Braun hat einen Übernehmer für sieben Filialen und nahezu alle Mitarbeiter der Bäckerei gefunden. Die Bäckerei Steinmüller GmbH mit Sitz im hessischen Langgöns übernimmt mit Wirkung zum 1. Februar. Die Gläubiger stimmten der Übernahme am Mittwoch einstimmig zu. Poursuivre la lecture

In der vorläufigen Eigen­verwaltung können Masseschulden nur mit Genehmigung des Insolvenzgerichts begründet werden

Für die Befriedigungsaussichten einer Forderung ist es regelmäßig von entscheidender Bedeutung, ob diese als Masseforderung oder Insolvenzforderung zu qualifizieren ist. Poursuivre la lecture

Teil-Vollzug der Auffanglösung für die Willy Tiedtke-Standorte

Nachdem die Willy Tiedtke (GmbH & Co) KG im Oktober 2018 Insolvenzantrag in Eigen­verwaltung gestellt hatte, konnten das die Eigen­verwaltung steuernde Team der Rechtsanwaltskanzlei GÖRG und der Sachwalter aus dem Hause Schultze & Braun noch vor Weihnachten den Abschluss eines mit den Herstellern/Marken des Volkswagen-Konzerns abgestimmten, aber noch unter gewissen Vorbehalten und Bedingungen stehenden Kaufvertrages für das Gesamtunternehmen vermelden, durch dessen Vollzug sämtliche Arbeitsplätze gesichert worden wären. Poursuivre la lecture

Unternehmerische Sachspende

Zwei Drittel der Unternehmen in Deutschland engagieren sich laut einer Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW) für die Gesellschaft. Das zeigt, dass viele Unternehmen mittlerweile ihr soziales Engagement fest in ihrer Unternehmensphilosophie verankert haben. Unterstützung leisten die Unternehmen vor allem in ihrem regionalen Umfeld – für Schulen und Kindergärten, für Freizeit- und Sportvereine aber auch für Kunst und Kultur. Poursuivre la lecture

Untreue des Insolvenzverwalters führt zur Verwirkung seines Anspruchs auf Vergütung

Ein Insolvenzverwalter, der zum Nachteil der Masse eine strafbare Untreue begeht, um sich oder einen nahen Angehörigen zu bereichern, handelt regelmäßig in besonders schwerem Maß verwerflich und verwirkt in der Regel seinen Anspruch auf Vergütung. Poursuivre la lecture

MKF Metallbau GmbH & Co. KG lässt Insolvenzverfahren hinter sich

Die MKF Metallbau GmbH & Co. KG lässt knapp zwei Jahre nach dessen Beginn das Sanierungsverfahren in Eigen­verwaltung hinter sich. Das Amtsgericht Rostock hob das Verfahren zum Jahresende auf, nachdem zuvor die Gläubiger einem vom Unternehmen vorgelegten Insolvenzplan zugestimmt hatten. Das Unternehmen und 51 Arbeitsplätze sind gerettet. Poursuivre la lecture

Immer noch keine Rechtssicherheit bei der Höhe von Kündigungsentschädigungen in Frankreich trotz „Macron-Tabelle“

Das französische Arbeitsrecht ist dafür bekannt, dass im Falle von ungerechtfertigten Kündigungen durch den Arbeitgeber vor den Arbeitsgerichten in der Regel hohe Entschädigungen gezahlt werden müssen. Dies war aus finanzieller Sicht stets ein Unsicherheitsfaktor für Arbeitgeber. Poursuivre la lecture

Chinesischer Automobilzulieferer Fuyao übernimmt SAM automotive group

Der insolvente schwäbische Autozulieferer SAM automotive group wird Teil des Fuyao-Konzerns. Am Freitag gab der Gläubigerausschuss der Übernahme einstimmig grünes Licht, am heutigen Montag vermeldete Insolvenzverwalter Dr. Holger Leichte von Schultze & Braun der Gläubigerversammlung den erfolgreichen Abschluss der Investorensuche. Die Übernahme steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch die Kartellbehörden. Poursuivre la lecture

Face au Brexit, le législateur allemand au secours des Limited allemandes

Afin de protéger les entreprises allemandes constituées sous forme de Limited de droit britannique contre le risque du Brexit, le législateur allemand vient de reformer son droit des fusions transfrontalières, régi aux articles 122a et suivants de la loi allemande sur la transformation des entreprises (Umwandlungsgesetz-UmwG). Poursuivre la lecture

Insolvenzanfechtung und Bereicherungsrecht – einheitlicher Streitgegenstand

Seit Jahren ist höchstrichterlich geklärt, dass der Anspruch auf Insolvenzanfechtung und anspruchskonkurrierende materiell-rechtliche Ansprüche nach BGB – wie z.B. aus Bereicherung – einen einheitlichen prozessualen Streitgegenstand darstellen. Poursuivre la lecture

Communiqués de presse de 2018


Vos interlocuteurs

Susanne Grefkes
+49 7841 708-125

Responsable communication d‘entreprise